"Blitzlich" nach der ersten Woche Synergetik basic Ausbildung: 355 spontane Äusserungen - "Haiku über das Leben und die Ausbildung

Wenn Menschen etwas geschenkt bekommen, äußern sie sich üblicherweise positiv. Aber wenn sie etwa 5000 Euro dafür bezahlen, muss die Ausbildung schon hohen Wert haben, wenn soviele Teilnehmer so begeistert sind:

"1) "Wenn du für dich ein neues Weltbild entwickeln möchtest, das dich freier, toleranter macht, wenn du dich zur Ganzheit umentwickeln willst, wenn du Abenteuer liebst , dann solltest du die Synergetik-Therapie kennen lernen."

2) "Die Woche hat mir persönlich mehr Leichtigkeit und Freude gebracht und mich in meinem Vertrauen in meiner Intuition gestärkt. Ich habe wunderbare Menschen kennen gelernt und freue mich auf weitere gemeinsame Erlebnisse. Ich nehme naturwissenschaftliche und spirituelle Zusammenhänge wahr und freue mich mit dieser Arbeit, Methode und Menschen in Kontakt zu sein."

3) "Seid mutig!
Schaut hin, was wirklich läuft hinter der Fassade.
Ich bin einfach nur begeistert - der volle Wahnsinn, unbeschreiblich. Hier ist soviel Energie und Tiefgang drin. Eine Begegnung mit sich selbst, eine Annäherung an den eigenen, wahren Kern und das gibt ein richtig gutes Gefühl, es ist echt authentisch und es macht frei und lebendig.
Hier lernt ihr, was es heißt lebendig zu sein, dass das Leben leicht und spielerisch zu bewältigen ist."

4.) "Das war eine tolle Woche mit einer Einführung in ein Thema, das für alle Menschen wichtig ist.
Sich selbst kennen lernen auf einer tiefen Ebene, den Einstieg dorthin zu schaffen mit einer Gruppe von Menschen, die genau das Gleiche im Sinn haben auf der gleichen Ebene auf der Suche sind. Eine Einheit der Gefühle und doch eine Vielfalt der Bilder.
Alles ganz kurzweilig – schade, dass es zu Ende ist.
Aber es geht ja weiter – und darauf bin ich gespannt. Auf das, was kommt".


5) "Ich habe Antworten auf viele meiner Fragen durch die Sitzungen bekommen und den Mut, Freude in mein Leben zu lassen.
Ich stelle fest, dass mir jede Person etwas zu geben hat. Menschen zu denen ich mich hingezogen fühle, aber auch Menschen, die mich super wütend machen.
Ich habe zum ersten Mal eine intensive Liebe gespürt, zu mir und auch zu Anderen."

6) "Diese Woche war für mich wie eine Entdeckungsreise. Durch Höhen und Tiefen, durch Freude und Schmerz, durch Lachen und Weinen, durch meine guten und schlechten Seiten, durch meine „Innere Frau“ und „Inneren Mann“. In dieser Reise konnte ich viele Schauplätze besuchen und viele Leute besuchen.
Da, wo ich jetzt angekommen bin, auf meinem ersten Rathof, habe ich eine Einheit mit mir gefunden. Das Gefühl ist unbeschreiblich.
Ich wünsche allen Kraft und Mut, solche Reise zu machen."

6) 1. Ankommen in einer großen Gruppe von unterschiedlichsten Menschen.
2. Kennen lernen, Unterschiede wahrnehmen, Auseinandersetzungen, Wortschätzung.
3. Gemeinsam auf dem Weg sein, sich selbst zu erkennen und heil zu sein oder zu werden.
4. Technik lernen

7) .... endlich eine Technik, zur Selbsterfahrung und Selbstheilung, die für so ziemlich alles offen ist!
Ein Raum, in dem man sich vorsichtig und in der eigenen Geschwindigkeit an seine eigene Innenwelt herantasten kann und durch den Gruppenprozess und die eigenen Erfahrungen andere besser verstehen kann.
Wozu eigentlich fernsehen???
Technik der Innenweltreise wird von verschiedenen Ausgangspunkten aus herangeführt und erklärt. Scheinbare Widersprüche werden aufgelöst.

8) "Nach der 1. Ausbildungswoche im KAMALA Synergetik Institut ist in mir Selbst viel Bewegung entstanden. Ich habe meine Innenwelt entdeckt wie ein Pionier und dabei die Methode der Synergetischen Arbeit kennen gelernt. Wir haben gemeinsam Grundlagen erarbeitet, die sich im Verlauf der Ausbildung mit Sicherheit noch weiterentwickeln werden. Das Schönste ist für mich die gemeinsame Erfahrung der syn. Prozesse, der Neues entstehen und Altes verstehen lässt. Ich freue mich auf die nächste gemeinsame Zeit".

9) "Zu erkennen und erleben, dass Entwicklung immer Bewegung ist und wenn du Bewegung erzeugt hast, der Prozess von selbst immer in eine höhere Ordnung führt.
Hat mir eine tiefe Gewissheit, Verständnis und Ruhe gegeben, um verstehen zu können, wie Leben Evolution funktioniert."

10) "Ich bin ganz schnell bei mir angekommen und habe ein Universum von Möglichkeiten entdeckt/gespiegelt bekommen und teils auch schon in mein Universum integriert und das alles zu einer lebendigen, geborgenen Atmosphäre. Danke an alle und alles."

11) "Mit großer Neugier bin ich in Richtung Kamala gefahren. Angefüllt mit Informationen, Erlebnissen, sehr schönen Eindrücken und „angekratzten“ Prozessen sitze ich am letzten Tag hier.
Muss jetzt erst einmal sacken lassen, verarbeiten und umsetzen.
Ich habe mich wohl gefühlt, hatte Schmerzen, habe geweint, gelacht und angefangen, meine Aggression zu spüren und sie raus zu lassen.
Es war eine tolle Woche, ich weiß eines ganz genau: Ich komme wieder!"

12.) Erste Woche Ausbildung und ich fühle mich viel mehr im Hier und Jetzt, Teil des Universums – ich bin mehr geworden in mir, reicher an mir, bin dankbar und wenn ich tief einatme, spüre ich eine unheimliche Weite, Tiefe, Fülle.

13) "Synergetik eignet sich, dem eigenen Inneren, den inneren Bildern, zu vertrauen. Nach dem Vertrauen mit diesen Bildern zu „arbeiten“. Entwicklung zu stoßen, bewusst mit Bildern umzugehen, sie zu verändern, um heil zu werden.
Alle Menschen haben innere Bilder, von Anfang an, sie zu erhalten, zu erkennen, darüber zu reden, sie zu verändern, zu entwickeln, sollte volksbewußttsein werden".

14) - Viel gelernt und verstanden über Synergetik und Psychobionik.
- Neue Therapiemethode kennen gelernt.
- Selber ausprobiert und Erfahrung gesammelt.
- Ich hab mich gut aufgehoben und angeleitet gefühlt.
- Durch das Üben waren die Lernerfolge sofort für mich sichtbar.
- Die Kombination von Theorie und Praxis ist für mich genau richtig.
- Es hat viel Spaß gemacht.
- Durch eigene Sessions am Abend konnte ich meinen eigenen Missbrauch aufdecken und bearbeiten – dafür bin ich unendlich dankbar.
- Viele nette Leute getroffen.

15.) "Ich habe enorm viel gelernt über mich, wie ich bin, in dem ich mich, meine inneren Bilder anschauen konnte, aber auch in dem die anderen beobachten konnten. Es gibt in der Außenwelt nicht diese Sichtweise: nicht zielorientiert zu leben, sondern sich von der Weisheit des Universums tragen zu lassen. Das ist doch das einfachste überhaupt und für mich fast unmöglich. Kurz gesagt: „Es war eine Begegnung auf einer unbekannten Ebene mit mir selbst. Ich bin so dankbar.“16.) "Ich habe eine gesteigerte Wahrnehmung, kann Zusammenhänge besser verstehen.
In mir ist eine Welt, alles ist in mir ...
Erkenne dich selbst ...
Es gibt keine Zufälle, alles zieht sich energetisch an ...
Durch Synergetik Klarheit darüber, was meine Seele wirklich will!"

17.) "Springt nicht ab – ihr seid hier tatsächlich richtig!!!

18.) "Einfach mal teilnehmen und spüren, was es in einem verändert.
Es ist super toll für mich dabei gewesen zu sein in dieser Gruppe hier.
Und ich freue mich schon riesig auf die nächsten Wochen, wie es dann so weitergeht.
Ich bin gespannt und empfehle es jedem"!

19.) "Innenweltreisen sind ganz speziell für jeden anders. Sie verändern jeden auf seine ganz bestimmte Weise. Nach einigen Tagen schon kann ich mir vorstellen, wie es sein wird, ein ganzer Mensch, vollständig zu sein. Endlich auf dem Weg, der sich endlich richtig anfühlt und neugierig auf alles Kommende bin ich."

20. ) "Ich hoffe, dass Synergetik sich überall auf der Welt ausbreitet, weil es das schönste und effektivste Instrument ist, mit dem man seine Innenwelt aufräumen kann. Eine aufgeräumte und lebendige Innenwelt erbringt automatisch eine aufgeräumte und lebendige Außenwelt.
Leider habe ich von der Ausbildung einiger nicht mitbekommen, weil ich sehr stark in eigene Prozesse hineingegangen bin. Natürlich bin ich sehr froh darüber, denn vieles hat sich bei mir gelöst".

21.) "Ich habe Kraft, um andere Menschen zu schützen und um für sie da zu sein. Ich fühle mich gelöst und befreit. Ich bin bereit für alle Höhen und Tiefen. Ich bin neugierig und offen."

22.) "Ich wusste nicht, wie viel Energie ich im Leben für Prozessvermeidung verbracht habe!
Die Innenwelt,
die Innenwelt,
mal sehen,
was sich noch drinnen hält?
Freue mich schon auf meine Geburt!"

23.) "Die ersten 2 1/2 Tage voll von Infos, dann mit einem Schlag ins kalte Wasser geworfen durch Sessionsüben in der Kleingruppe und dies dann in den folgenden 3 Tagen ebenso und zwei bei jeweils anderen Begleitern: Üben in unterschiedlichen Bereichen (als Klient, Begleiter, Musikeinspieler und Protokollschreiber) mit vielen, vielen Erfahrungen.
Die restlichen Vormittage gefüllt mit Austausch untereinander, Fragenbeantwortung, Sessionsausschnitten in Form von Bandaufnahmen und zwischendurch je nach Wunsch/Akutheit nehmen einige Sessions.
Nach dem Tagesprogramm Zusammensein in der jeweils sich ergebenden Gruppe."


24.) "Die ersten Tage haben sich für mich sehr zäh angefühlt, doch anscheinend hat mein System die Zeit zum ent-schleunigen gebraucht und in den letzten 2 Tagen ist ganz viel Klarheit in mein Leben gekommen – sich selbst und seine Selbst-Ähnlichkeiten zu erkennen kann ganz schön spannend sein – bin neugierig, wie es weitergeht und wie es sich dann anfühlt, wenn Mann/Frau „aufgeräumt“ hat.
Für die ersten 7 Tage vielen Dank"

25.) - Der Knoten ist geplatzt.
- Mein Leben beginnt.
- Ich entwickle jetzt eine Idee von Einfachheit und Freiheit.
- Es sind die Abenteuer, auf die ich mich jetzt freue.
- Das Leben blüht bunt auf.
- Es ist schön zu merken, dass ich auch im Weinen getragen werde.
- Ich bin glücklich, wieder zu träumen.

26.) - Fühle mich wie ein Fisch im Wasser.
- Schon das es einen solchen Ort gibt.
- Habe viel gelacht in dieser Woche.
- Viel Freude erlebt, Liebe, Wärme.
- Meinen inneren Bruder getroffen.
- Viele Ideen bekommen, die ich in mein Leben integrieren kann im Hier und Jetzt.
- Endlich mein Quecksilber losgelassen.

27.) Mir ist einiges klar geworden und ich bin einen Schritt zurück ins Leben gegangen. Begleiten macht mir Widererwarten Spaß.
Ich habe hier viele interessante Leute getroffen.Eine wunderbare Gruppe hat sich zusammengefunden mit einem ausgewogenen Herz-Verstand-Zustand. Die Vormittage waren mit Information mehr oder weniger angefüllt, an den Nachmittagen wurden erste Begleitungen von Innenweltreisen geübt. Es ging dabei oft schon heftig in den Prozess, doch ich lerne, diesen Prozessen zu vertrauen und dass wir alle immer am richtigen Ort zur richtigen Zeit sind und Unterstützung bekommen. „Nehmen, was da ist“ und vertrauen, dass die synergetischen Prozesse uns mehr und mehr zu uns selbst bringen. Für mich nehme ich mit: Akzeptanz, weniger machen, mehr sein ohne Druck kann ich besser lernen und ich darf Fehler machen!
Das Leben ist aufregend und schön.


28) Es war leider ein längerer Weg, der mich erst über Umwege zur Synergetik-Therapie führte(Vorurteile, Überfrachtung mit anderen Angeboten im Gesundheits- und Heilbereich)
Jetzt bin ich angekommen und ich stelle dankbar fest, dass du, Bernd, geniales gefunden und anwendbar gemacht hast. Die ersten Erfahrungen waren so reich und eure Begleitung so unterstützend und liebevoll, dass ich nun (fast) jede Angst verloren habe, diese Methode weiter zu erlernen und anzuwenden. Vor allem für mich selbst habe ich (in bisher 11 Sitzungen) weit mehr profitiert als in ca. 500 Stunden Psychotherapie. Die Änderungen in meinem Fühlen und Verhalten stellten sich anscheinend von alleine ein...
Und mit großem Glücksgefühl stelle ich fest, diese Prozesse bereits jetzt bei anderen, bis zu gewissen Grenzen begleiten zu können.
Ich bin dabei und freue mich auf das, was noch kommen wird. Dr. med A....

29) Eine Woche die beginnt meine Welt zu verrücken. Wie ein Ton der angeschlagen wurde und beginnt mich in Schwingung zu versetzen. Ich spüre den Kontakt zu einer alten Kraft in mir. Ich bin froh hier gewesen zu sein.

30) Gute Woche! Viel erlebt und gelernt. Noch etwas skeptisch in Bezug auf meine Innenwelt. Wünsche mir, dass sie wieder blüht. Habe viel Hoffnung und Zuversicht durch die Gruppe bekommen. Mache weiter und freue mich aufs Blühen. Danke

31) Eindruck nach einer Woche Ausbildung:
Hier läuft das Wahrhaftigste, was ich im Leben je erlebt habe.
Hier lerne ich, ganz ich zu sein, meine Lebensschmerzen direkt anzugehen und zu erlösen.
Es ist wie aus einer Verpuppung sich langsam herauszuarbeiten in ein buntes neues Leben als Schmetterling. Das ist die Heilmethode der Zukunft oder mit der größten Zukunft.

32) Eine Woche Grundausbildung, wenn es ein Bild geben würde, vorher, nachher brauchte man keine Worte. Denn die Gesichter sagen alles....

33) Eine Woche Grundausbildung, genial.
Bin gekommen als kratzige Schallplatte die nicht mehr anzuhören ist.
Alles schon versucht zu säubern. Synergetik ist jetzt das Mittel die Töne meines
Lebens wieder zu aktivieren.
Unglaublich schön!

34) Der einzige Weg zu mir, den ich fand ich geh mit Psycho-Bionik wie Copperfield durch die Wand.
So fand ich wieder Leben & Mitte und fühle mich wie bei einem Streit, als der lachende Dritte.
Und... jeder der suchet nach seinem Leben, dem kann ich einen Tipp nur geben-
Probiere die Synergetik aus, dann kommst du garantiert nach Hause!

35) Die Synergetik Therapie entspricht vollkommen meinem Weltbild und bestätigt meinen bisherigen Lebenserfahrungen. Es ist für mich wie ein Ankommen, eine Lebenswende und ich freue mich unsagbar mit dieser Heilmethode mich weiter zu entwickeln.

36) Es lohnt sich zu schauen, wie sich leben auch anfühlen kann!
Lass dich auf das Abenteuer ein und mache eine Innenweltreise.
Lass dich dabei von erfahrenen Leuten begleiten und sieh dann genau hin wie du dich fühlst.
Du findest einen guten Anstoß zum weitermachen.

37) Fühle im Moment nur pures Chaos, dass mir sogar das schreiben schwer fällt.
Hatte Menge von Angst bevor ich hier her gefahren bin und es ist so ein schönes Gefühl, dass dieser riesige Berg schon enorm kleiner geworden ist. Freue mich auf die nächsten Wochen bis endlich dieser Berg vor mir aufgearbeitet ist.
Danke für Alles! Meine Lebensfreude ist wieder da!!

38) Stell dir vor du bist eine runde Torte „Schwarzwälderkirchtorte“ eigentlich solltest du dich „ganz“ spüren, aber du erkennst wenn du dich konzentrierst, dass hier und da Teile in dir hier und da fehlen. Du weißt nicht genau wo die Kirschen und die Sahne sind.
Synergetik ist hineinzuspüren, dass etwas fehlt und durch Selbstorganisation alle Stücke deines Dasein zu einem „Ganzen“ wieder zusammen zu führen. Danach kannst Du nur glücklich sein! Willkommen im Leben!

39) Ich kann die zweite Woche Grundausbildung, Thema „Energien, kaum erwarten – auf weitere spannende Erfahrungen in /mit der Gruppe, doch vor allem: meine eigene Lebensorganisation neu mitzuerleben.
Das ist das Beste, was mir auf meinem lebensweg passieren konnte.

40) Innerhalb der ersten Woche hat sich die Gruppe so verändert, sie wurde zu einer familienähnlichen Gemeinschaft. Menschen denen es nicht gut ging wurden von den anderen mit offenen Armen aufgenommen.
Doch auch die Freude eines Einzelnen die beim Auflösen eines Problems entstand wurde mit den anderen geteilt und als solche empfunden.
Zur Synergetik bin ich durch meinen Hausarzt gekommen und war zu Beginn skeptisch.
Doch nach der ersten Sitzung veränderte sich mein Denken so weit das ich mich entschloss auch die Grundausbildung zu beginnen. Selbst wenn es nicht so gut in meiner ersten Sitzung geht, bin ich davon überzeugt dass es zu meinem Lernprozess gehört und deshalb werde ich weiter machen.

41) Wahnsinn! Chaos-Ordnung-Chaos-Ordnung, innerlich durchgeschüttelt durch die Dynamik hier. Das muss man selbst erlebt haben.
Das eigene Leben wird auf das heftigste überprüft und generalüberholt,... und alle zusammen gehen durch diesen Prozess.
Alles kann man hier erleben: Traurigkeit, die Freude angekommen zu sein, Tragik, tiefe Gerührtheit... und über allem ein herzliches Lachen.
Wir haben und totgelacht- und die Angst vor dem Tod (weitgehend?) verloren.
Das Resultat dieser Woche: einfach Leben(digkeit)

42) In der sonnigen warmen Frühlingsidylle lauern in den Schatten und Rissen der Schmerz und andere Komfortzonenstörungen zur inneren Entwicklung.
Ich freue mich ein Stück weiter meinen Innenweltbrowser entfaltet zu haben.
Ich würde sehr gerne daran teilnehmen, einen Browser fürs morphogenetische Feld zu entwickeln, aber wie?
Allwissende haben keine Fragen mehr. Ich bin neugierig wann ich weiter und tiefer ins Staunen komme. Ich bin mehr gespannt als ängstlich und gehe weiter!

43) Eine reiche und facettenreiche Woche. Wunderschöne Filme, viel Wissen. Endlich raus aus dem starren gängigen Weltbild. Für mich die Vernetzung verschiedener Bereiche, der ich schon immer nachgegangen bin.
Ein sehr großer Faktor die Gespräche in der Gruppe. Wie alle immer offener wurden. Das Gefühl, so sollte es eigentlich zwischen Menschen sein. Eine Session ist eigentlich fast immer eine Art Offenbarung. Durch die Gespräche mit den Anderen bekommt man eine Ahnung, dass die Möglichkeiten in den Sitzungen offenbar nie aufhören und ich denke, da kommen noch große Überraschungen.

44) Eine sehr bereichernde Woche im Hinblick auf die eigene Innenwelt und die der anderen Teilnehmer. Bei sich selbst kristallisieren sich die eigenen selbstähnlichen Muster deutlich heraus, man nimmt es deutlich wahr.
Diese Woche ist eine Bereicherung für die persönliche Entwicklung, auch die eigene Sichtweise ändert sich deutlich.
Bei dieser Ausbildung stehen die eigenen Erfahrungen im Vordergrund, was ich sehr wichtig finde.

45) Es war eine unglaubliche Woche. Ich weiß, dass mein Platz hier richtig ist. Es gibt noch so viel zu entdecken und zu lernen und ich habe noch keine Ahnung, wie es sein wird, wenn ich fertig bin. Die Pause nach dieser ersten Woche ist jetzt genau richtig, mehr geht momentan gar nicht zu verarbeiten. Aber andererseits kann ich die folgende Ausbildungswoche kaum erwarten ...

46). Nach 1. Woche Grundausbildung
- Achten auf die Kleinigkeiten in der Natur.
- Erkennen von Kraft und Mut.
- Energiefluss
- Dynamik
- Kreativität
- Einen Schatz erkennen, der in mir ist.
- Dankbar für die Bilder von anderen Menschen.
- Verbindung
- Offenheit
- Vertrauen

47) „Nach 1er Woche“
Die ersten 3 Tage = Langeweile, aber stimmig!
Viel Anregung sowie Bestätigung, Kontakte und Gespräche,
Gedanken zum Denken für zu Hause.

48) Das Leben mit all seinen Seiten erleben zusammen mit anderen.
Ein lachendes Bild gemalt!
Dazu hatte ich jetzt einfach Lust!

49) Nach einer Woche Grundausbildung:
Ich persönlich finde keine Worte, bin sprachlos, bin durch die Hölle gegangen.
In der 4. Sitzung durfte ich Heilung bekommen, ich durfte leben und gesund werden. Im Augenblick fehlen mir die Worte.
Ich werde es schreiben. Das ist meine Aufgabe. Danke.
Ich empfinde eine tiefe Dankbarkeit.

50) Einladung, mich selbst – meine Innenwelt – kennen zu lernen.
Diesem inneren Impuls bin ich gefolgt, suchte und fand hier das Synergetik-Zentrum.
Von der Einführung, Erfahrung, die ich hier mit Anleitung machen durfte, bin ich überwältigt. Es hat sich mir eine Tür zu mir selbst, zu einer Begegnung, Austausch und auch Veränderung aufgetan.
Dies kann ich auf all meinen persönlichen Erfahrungsebenen spüren. Die wohlige Atmosphäre im Haus und von den Teilnehmern umrahmten dies gut.

51) Nach dieser 1. Woche Grundausbildung sehe ich die Welt mit anderen Augen. Alles erscheint mir lebendiger, farbenfroher und ich bin neugierig und gespannt, was diese neuen Impulse in meiner Außenwelt verändern werden:
Tolle Highlights: Gruppenerlebnisse
Austausch mit anderen Menschen
Phantasie
Energie
Danke.

52) Die Synergetik ist für mich der Weg in die Zukunft, die Heilmethode, die alle Probleme auf der körperlichen, materiellen Ebene auflöst. Die ungelösten Konflikte im Unbewussten, die die körperlichen Signale auslösen, werden aufgelöst. Sie ist der Weg zur inneren Harmonie und Freude, die nach außen abgestrahlt wird.
Ganz lieben und herzlichen Dank an Bernd Joschko und seine Helfer und Therapeuten!

53) Sieg

54) Nach einer Woche Grundausbildung:
- überraschende Erfahrung von einer Methode der Heilung des Menschen.
- Zusammenarbeit in der Gruppe sehr dynamisch.
- Innenweltreisen sehr spannend und nicht beeinflussbar.
- Ganzheit in der Gruppenarbeit.
- Interessante Themenbearbeitung.
- Schluss mit neuer Energie gefüllt.
Tolle Gefühle.

55) Nach einer Woche Grundausbildung:
Ich bin sehr glücklich, dass mich mein Weg hier her geführt hat. Der Weg zur Mitte, der Weg, immer mehr ich selbst zu werden und sein.
Es ist nicht einfach, dieses Erleben in Worte zu fassen.
Ich wünsche vielen Menschen, sich dies zum Geschenk zu machen. Fühlen – es sich wert zu sein.

56) Ich habe meine innere Kraft fühlen dürfen und habe nun das Vertrauen, mich mit zu verbinde. Ich werde Stück für Stück mir meine Kraft zurückholen. Ich werde sie mir erobern und ich fühle jetzt, dass es mir möglich ist, diesen Kampf zu gewinnen. Ich weiß, ich werde ihn gewinnen, weil ich mich nach und nach von meiner Angst befreien werde und den Kampf jetzt aufnehmen werde.

57) Revolutionär!!!
Das war die beste Woche meines Lebens!
Ich fühle mich wie neugeboren.
Vielen, vielen Dank an Dich, Bernd und Euch, ihr anderen Therapeuten und an Euch, ihr anderen Teilnehmer.
Weiter so !!!

58) Ich bin von der Synergetiktherapie im Moment in einer Weise beeindruckt, die ich nicht in Worte fassen kann. Meine Botschaft an alle anderen ist deshalb:
Herkommen und selbst erleben!

59 ) Nach einer Woche bin ich zu folgender Erkenntnis gekommen:
Ich gehe ab sofort mit meiner Firma pleite, damit ich die Zeit habe, um die Ausbildung hier im Hause machen zu können. Wenn ich dann pleite bin und die Ausbildung abgeschlossen habe, kann ich endlich eine sinnvolle Dienstleistung meinen Mitmenschen anbieten.

60) nach einer Woche Grundausbildung ...
- totale Überraschung
- vollkommenes Vertrauen
- mich komplett fallen lassen
- angekommen ^ Atmosphäre
- zu Hause = HIER!
- bei mir
- in mir
- fühle mich angefüllt mit Liebe & Dankbarkeit.

61) Nach 1 Woche Grundausbildung sehe ich hier einen genialen „Befreiungsweg“. Mein inneres Kind hat wieder spielen und lachen gelernt. Und das ist Freiheit pur !!!

62 ) Nach einer Woche Grundausbildung:
- viel Inspiration, Hoffnung
- Visionen für meine Zukunft
- Ganz neue, faszinierende Einblicke an der Oberfläche wahrgenommen, in ihrer ganzen Tiefe noch nicht erfasst.
- Ich spüre noch deutlicher, dass sich etwas in mir erlösen möchte – gleichzeitig aber auch, dass es noch nicht gelöst ist.

63) Ich gehe diesen Weg mit der Synergetik, um mich selbst zu finden. Um mein Inneres kennen zu lernen, das zugeschüttet ist von vielen negativen Ereignissen in meinem Leben. Ich werde mich davon befreien, um dann ganz ich zu sein und den Sinn und meinen Weg in meinem Leben zu finden und zu gehen. Ich freue mich darauf.

64). Die erste Woche der Ausbildung bringt eine tiefe Einsicht, wie diese Welt, in der wir leben agiert. Mir ist vollkommen bewusst, dass lineares Denken – angewendet auf lebendige Prozesse – das Leben zerstört.
Lebendige Prozesse müssen sich nach Synergetischen oder bionischen Prozessen ausrichten, um eine tiefwirkende Veränderung in kranken Systemen zu bewirken. Ich habe hier den Schlüssel für Heilungsprozesse gefunden.
Es wirkt an mir selbst

65) Vor 17 Jahren hat der Tod sich mir gezeigt und mich gezwungen, sich mit mir selbst zu beschäftigen – gemäß „Erkenne dich selbst“ (Orakel v. Delphi).
Mein Weg führte - durch Menschen angeregt - in Erfahrungsbereiche von Gesprächstherapie, Bioenergetik, Trauerseminare von Jorgos Canakaeis und vieles mehr bis zur Synergetik. Hier werden die Gestalten in mir lebendig und durch mich wandelbar. Ich erkenne mich selbst und beginne, mich zu lieben und anzukennen wie ich bin und mich zur Ganzheit entwickle. Ich sehe Menschen, die mir begegnen als Teile von mir und ich entwickle eine Verbundenheit mit ihnen, ohne Vorurteile und Bewertung. Ich möchte die Ausbildung machen, um diese Methode, die so einfach wie genial ist, in die Welt zu bringen, um soviel Seelenleid zu mildern.

66) Ich habe schon vieles ausprobiert und bin immer wieder zurück zum Anfang gekommen. Ich glaube, die Methode der Synergetik ist die richtige. Ich gehe durch das Dunkle durch und es wird immer heller auf meinem Weg. Ich verschmelze mit der Synergetik beruflich wie persönlich. Ich möchte anderen Menschen diesen Weg auch zeigen. Die Methode begleitet mich, meine Lebensaufgabe zu erfüllen.

67) Erreichung der spontanen Direktgefühle.
Weiterer Zugang zu mir und anderen.
Meine Berufung, endlich zum Beruf zu machen.
Ich möchte endlich ankommen und mit Menschen in Kontakt kommen, die mit mir in Resonanz gehen wollen.
Ziel: später Jugendarbeit/Traumabehandlung/Erhöhung der Lebensqualität und Lebenskompetenz
Ich habe durch meine steten Veränderungen eine meine Handlungskompetenz wiedergefunden. Ich möchte durch die Ausbildung auch all meine abgespaltenen Teile wieder vereinen. Und die Erkenntnis der Synergetik Methode – die eine andere Lebensweise mit erhöhter Qualität, die sich steigert, den anderen nahe bringen, die neugierig genug sind, auf das Leben, auf sich, auf ihre innere Wahrheit. Ich möchte lernen, im rechten Moment Klienten zu begleiten und je nach Saisonentwicklung die rechten Impulse zu geben damit der Klient zu sich selbst finden kann. Der Weg zu anderen führt durch mich selbst hindurch. Ich kann nur mich verändern und nicht die anderen. Die anderen sind Spiegel meiner Selbstanteile und dazu bin ich allen meiner Gruppe dankbar und freue mich auf meinen Prozess.

68) Nach meiner 1. Synergetik Session, wurde ich neugierig, wollte mehr darüber erfahren. Nach der 1. Woche habe ich festgestellt, dass es nichts vergleichbar Besseres gibt. Ich freue mich schon sehr auf die 2. Runde. Bernd ist ein Lehrer, der lebt, was er lehrt und das macht alles so wunderbar und einmalig. Sein Wissen mitnehmen zu dürfen, macht mich unendlich dankbar.

69) Auf spielerische Weise, kreativ den Zugang zu mir selbst finden.
Sich selbst wirklich kennen zu lernen und über die Bilder die Gewissheit zu haben, dass das nichts Konstruiertes ist.
Eine tolle „Erfindung“ mit in die Welt zu tragen.
Die einzigartige innere Gewissheit, ja genau das „ist Wahrheit“ durch die Resonanz, die ich erfahre.

70) „Den „zukünftigen Zeitgeist“ in seinen Entwicklungsanfängen mitfestigen.“ - für ein neues Zeitalter.
Keine Sekte
Keine Heilversprechen
Neutral
Freiheit
Selbstentscheidung

71) Das Wissen, dass es etwas gibt, das mich mit mir verbindet. Die Freude am Erleben, dass es anderen auch so geht. (Einheit)
Bewusstseinsveränderung; Du bist (wie) ich und ich bin (wie) Du.
Alles, was ich über andere sage, bin ich.
Mit Gleichgesinnten sich erfahren und lernen.
Lebendigkeit erfahren.
In der Einheit die Freiheit leben oder umgekehrt??
Heilung im Inneren bringt Frieden im Äußeren.
Es gibt kein richtig und falsch.

72). Es tut gut, sich selbst kennen zu lernen und sich selbst zu begegnen.
Man sieht nur mit dem Herzen gut und was wirkt, ist Wirklichkeit.
Jeder Mensch hat ein echt auf seine individuelle Zeit.
Sich auf einen Weg zu begeben, bedeutet, dem Ziel ein Stück näher zu kommen.
Auch viele Zwerge können etwas Großes schaffen.

73). Ein Weg, wieder zu sich nach Hause zu finden.
Durch Begegnungen mit abgespaltenen eigenen Anteilen wieder ganz und heil zu werden.
Ein Weg er erkennen, dass alles in uns ist und wir in allem.
Die Welt in einem größeren Zusammenhang wahrzunehmen.
Durch Einfaches entsteht Komplexes.Ich komme, um mich selbst zu heilen, ganz zu werden, damit ich beitragen kann, mit meiner Kraft die Welt zu heilen und somit auch das Bewusstsein meines Geistes und das der Erde zu erhöhen, alles im Dienste des Einen, großen Geistes.

74). Ausbildung die Spaß macht.
Von der ich selbst profitiere.
Berührt Leben im Innen und Außen.
Viele Entwicklungsschritte.
Neue, veränderte Wahrnehmung.
Nie langweilig, vielfältig.
Im Einfachen steckt unbegrenzte Vielfalt.
Gruppendynamik erleben.
Bin neugierig auf mehr.
Veränderung bei mir selbst und den anderen erleben.
Ungeahnte Möglichkeiten entdecken.

75). Liebe, Leben, Lust und Leiden ist in uns. In was ????!
In jedem von uns, in unseren Phantasien.
In unseren Bildern, die wir in uns tragen.
Diese inneren Bilder, unser Innerstes bestimmt unser Fühlen, Denken, Wahrnehmen ... unser LEBEN.
Für mich ist es ein geiles Gefühl, in mein Fühlen, Denken, Wahrnehmen, d. h. in mein Leben mehr Bewusstsein rein zu bringen.
Es ist doch schließlich MEIN Leben.
Ich will es nicht verschlafen!

76). Nach vielen Jahren hoffnungsvoller, aber unerfüllt gebliebener Suche nach meinem Selbst, dem, was in mir ist, habe ich endlich Kontakt zu meinen tief im Inneren verborgenen Gefühlen, Hoffnungen und Sehnsüchten aufnehmen können. Ich bin Glücklich, dass ich nicht aufgegeben habe, danach zu suchen, denn jetzt ist mir bewusst geworden, wie viel ich noch von mir und dem Leben erfahren kann – in dem ich endlich anfange zu leben.
Danke, für die tief bewegenden Momente, die mir die Kraft und Energie zurückgegeben haben, an mich zu glauben.

77). Geweckt wurde Neugierde, die nie gestillt wird

.78). Ich weiß jetzt nicht, was ich schreiben will...
Fällt mir bestimmt morgen ein!
Aber jedenfalls bin ich froh, dass ich hier war, und ich glaub, ich komm wieder. Mal gucken.
Ich glaub nicht, dass ich´s lassen kann....

79). Wir sind am Ende einer gigantischen Woche angekommen. Es war so schön, die Zusammenhänge zu verstehen und zu begreifen, dass ich auf dem richtigen Weg bin. Die Gruppe ist so schön und ich gehe mit so viel Mut, Vertrauen und Zuversicht aus dieser Woche raus und freue mich schon auf die nächste Ausbildungswoche. Die Ausbildung kann ich jedem nur empfehlen. Es war phantastisch.
Vielen Dank an unsere Ausbilder.

80). Für mich war die erste Woche Grundausbildung wie der 1. Schritt in ein neues, buntes, reicheres, glücklicheres und zufriedeneres Leben – für mich hat ein neuer Lebensabschnitt begonnen, so und das war erst der Anfang!!!!! Danke

81). 1. Woche Synergetik war Selbsterfahrung, der Anfang zumindest davon sich selbst kennen zu lernen.
Verstehen, dass es nichts „Weiseres“ als die Natur selber gibt und dass der Mensch ein Teil davon ist und sein Leben deshalb nach den gleichen Mustern verläuft wie die Selbstorganisation in der Natur. Wenn wir von ihr lernen, begreifen wir z.B. eine Krankheit als Signal unseres Körpers innezuhalten, nach der Ursache zu suchen. Erst wenn wir diese gefunden haben, können wir sie auflösen und die Krankheit damit überwinden. Dabei hilft die Synergetik Therapie durch die Erschließung unserer Innenwelt, in der wir die weiseste Lösung für unsere Probleme finden.

82) . Diese 1. Woche im Kamala hat mir Einblicke in meine Innenwelt gegeben die ich nicht für möglich gehalten habe, die aber tief gehende Prozesse in mir hervorgezaubert haben. Dafür bin ich tief Dankbar.
Auch für die Provokationen, verschiedener Ausbilder. Die Synergetik bringt es für mich auf den Punkt auf dessen Suche ich schon seit langer Zeit bin. Ich freue mich schon auf die nächsten Wochen. Danke an das großartige und liebenswerte Team der Ausbilder und an meine Gruppe die ich jetzt schon vermisse.

83). Wer frei sein will von Zwängen, Ängsten, moralischen Pflichten/Verhaltensweisen, kann hier durch inneres Freistrampeln dahin kommen, wo alles wächst, blüht und gedeiht wie es gerade, wo es gerade und wann es gerade will. Für mich bedeutet das Freiheit. Und da wo Freiwillige freiwillig anderen Freiwilligen begegnen, kann Liebe entstehen und auch bleiben.
Ich hatte das Gefühl, Synergetik macht mich frei von allem Müll der die tiefste Liebe verhindert.

84) . Im Moment bin ich im Kopf etwas leer. Aber in der Brust gefüllt.
In dieser Woche sind alle meine Ängste vor neuen Dingen und Erfahrungen weitgehend verflogen. Neue Sehnsüchte und Wünsche sind aufgetreten.

85). Mein Inneres ist reicher, lebhafter, etwas lebendiges, noch nicht ausreichend.
Ich nehme die Gelegenheit wahr, allen aus dem Haus zu danken, damit ich mit einem versöhnlichen Gefühl, gestärktem Inneren nach Hause fahren kann.
Vielleicht kann ich mich beim nächsten Mal etwas mehr einbringen, in der Hoffnung mehr angenommen zu werden. Ich freue mich auf die Geborgenheit zu Hause.

86). Ich bin dankbar, dass mich der Weg hierher geführt hat und ich mich das erste mal, nach dieser Achterbahnfahrt, wieder lebendig fühle und nicht nur den Schmerz spüre.
Ein Gefühl des Angekommensein und ein Loslassen all dieser Tonnen von Schmerz, die sich jetzt ausbreiten dürfen als Leben, - als ich.
Das so etwas möglich ist, ist unglaublich. Danke, von ganzem Herzen. Das ist Rettung in letzter Not. Ich freue mich auf mein „neues Leben.

87). Schlägt ein wie eine Bombe! Schneller effektiver und einfacher kann man gar nicht zu sich kommen. Danke!

88). Zu erleben, getragen zu werden und sich anvertrauen zu können.

89). Was ich in dieser Woche erleben darf, übersteigt die Möglichkeit das in Worten auszudrücken. Danke!

90). Neuentdeckung mit dem eigenen Ich, zu sehen wer man im tiefsten Inneren wirklich ist.
Total irre! Danke!!

91). Ich bin ich, darf es sein und werde es immer mehr! Danke für die Lebendigkeit.

92). Faszinierend wie Innen und Außen sich entsprechen und sich alles fügt.

93). Synergetik ist ein Geschenk. Danke!!!

94). Prägungsmuster aus meiner Kindheit, die ich durch Synergetik Therapie loslassen konnte.
Um mit Freude, Leichtigkeit mein Eigenvertrauen in der Gegenwart zu leben.
Herzlichen Dank!!

95). Synergetik ist eine faszinierende Erlebnistherapie und Selbstheilungsarbeit. Als Begleiterin fällt der Druck weg, etwas machen zu müssen, sondern ich darf dem Prozess des Klienten vertrauen. Für mich wird es noch spannend, was ich noch in meinen Innenweltreisen erleben, abarbeiten und lösen darf.

96). Die Synergetik Therapie ist für mich die stimmige Ergänzung zur klassischen Homöopathie, die zwei vielleicht größten Geschenke an die so schwerkranke Menschheit.
Danke an den/das, dem Dank gebührt.

97). Meiner inneren Weisheit folgend hat mich mein Weg nach Kamala geführt. Endlich konnte das ans Licht, was schon immer danach gedrängt hat.
Hier habe ich erfahren, was es heißt, sich ganz zu fühlen. Hier habe ich eine Ahnung bekommen, was in mir ist und was ich noch alles in mir entdecken kann. Ich freue mich schon darauf meinen Weg weiter zu gehen, mit euch Ausbildern und Ausbilderinnen, Assistenten
und Assistentinnen und mit jedem Einzelnen dieser Gruppe, die mich in meinem Werden unterstützen. Danke für das Geschenk, dabei sein zu dürfen.

98). Wie viele hier ist seit 2-3 Jahren in mir: „Da muss es noch etwas geben in meinem Leben, von dem ich noch gar nichts weiß, etwas ganz neues- und ich möchte zu meinen Schatten in mir vordringen, sie endlich anschauen und annehmen“.
In der Synergetik sah ich eine Chance. Und nach dieser 1. Woche weiß ich, es ist die Chance, Methode, mit der man dort hinkommt.
Die Gruppe, in der ich sein durfte, hat mir jeden Tag so viel gegeben – ständig bin ich voller Dankbarkeit. Mit der Energie der Gruppe und der Synergtik habe ich „Schatten“ in mir entdeckt und mich angenähert .... keine andere Therapie hätte mich in einer Woche so weit bringen können. Und und und .... Danke!!!

 

87 Aussagen der A 16-21 + 170 Aussagen der A15 und weiter zurück

1) "Nach 46 Jahren an Selbsterfahrung, Arbeit, Schufften, Heulen mit und in mir bin ich endlich angekommen! Danke!!! Das ist es!! Das heilt die Welt, welcher Teil auch immer davon bereit dazu ist. Das ist die lohnenwerteste Arbeit/Aufgabe/Heilung, die mir begegnet ist."

2) "Es gibt nichts gutes, außer man tut es- nach der ersten Woche Training in Handlungskompetenz freue ich mich auf die zweite."

3) "Der Weg ist das Tun im Hier und Jetzt! Jetzt! Nicht irgendwann und nicht unter irgendwelchen Konditionen."

4) "Synergetik ist das größte was es gibt und ich freue mich auf mein 2. Leben"!

5) "Eine Methode der Wiederbelebung. Nichts für Dogmatiker, die Dogmatiker bleiben wollen."

6) "Ich habe eine neue Sichtweise auf die Welt (Selbstorganisation) erfahren. Sie ist für mich sehr stimmig. Für mich ist diese Form der Selbsterfahrung (Therapie) ein Geschenk Gottes. Es ist eine sehr wirkungsvolle Methode, um tiefen Frieden zu erfahren. Für mich ist dies der Weg."

7) "In dieser Woche konnte ich erfahren wie ich mich selbst grenzenlos frei fühlen und auch werden kann. Das schönste an der Sache ist aber, daß es jeder kann. Es ist so einfach. Es ist die Heilmethode der Heilmethoden. Weniger ist mehr. Jeder ist sein eigener Schöpfer."

8) "Eine Gradwanderung: Auf der einen Seite die eigenen Grenzen als Bedürfnisse und Notwendigkeiten wohlwollend anerkennen und erlauben. Auf der anderen Seite an den eigenen Grenzen kein Halt machen."

9) "Ich darf so sein wie ich bin. Jetzt fang ich an meine Träume zu leben. Seit dieser Woche weiß ich –JETZT- beginnt mein wirkliches Leben."

10) "1. Ausbildungsblock 27.6.-03.07.02. Die Nackenschmerzen habe ich immer noch, aber bin im Prozess, um sie zu knacken."

11) "Fliegen befreit, Gruppendynamik trägt, Bewusst erlebter Schmerz ist Wachstum, Berührung trägt."

12) "Ich komme wieder – es funktioniert!"

13) "Ich bin heute ganz gespannt wie ich die Außenwelt morgen neu entdecken werde!"

14) "Ich hatte schon sieben Sitzungen hinter mir und bin nie so richtig eingestiegen. Die Angst hat mich immer behindert, aber welche Angst, wovor? Hier in der Gruppe taute ich auf, konnte meine Empfindungen mitteilen, ohne Bauchweh zu bekommen hier ist alles erlaubt, alles richtig. Und bei den Gruppenübungen kam dann bei mir der Durchbruch. Ich wollte nichts erreichen, nur Farbe einlaufen lassen und genießen. Aber gerade das öffnete mich und ich war sofort im Geschehen. Einmal erfahren, einmal geöffnet, ist der Weg frei und ich hoffe ich werde ihn erfolgreich weitergehen."

15) "Im Chaos finde ich mich es ist schmerzhaft aber nicht schlimm aus dem Chaos heraus erschaffe ich mich neu alles darf sein – so wie es ist – ist es gut. Jeden Tag erschaffe ich mich neu – alles ist möglich jetzt – oder etwas später aber sicher schon bald und jederzeit."

16) "Ich habe erfahren, dass das Leben nicht im Kopf stattfindet, sondern gelebt werden muss. Ich habe meine Angst vor dem Leben verloren und kann mich darauf einlassen. Es gibt noch Lebensmüll, den ich entsorgen will, aber auch das ist spannend. Ich bin gespannt, wie meine nächsten Schritte aussehen werden. Die erste Phase der Grundausbildung hat mir gezeigt, dass die Technik der "Innenweltreisen" wirklich für jeden erlernbar ist. Ich habe gelernt, dass jeder sein eigenes Schicksal hat und alles möglich ist, wenn Mann/Frau sich auf den Weg macht. Ich empfinde es als wunderbar, bei mir selbst und bei anderen."

17) "Die Therapeutinnen sind großartig. Sie sind sehr verständnisvoll, haben ein großes Herz und sie bringen dich 100% weiter.
Kamala ist wie eine Insel. Du kommst hierher, dann veränderst du dich und dann gehst du als ein neuer Mensch wieder weg.
Verpflegung ist sehr gut. Umgebung ist sehr gut zum spazierengehen. Räume sind sehr gut für Besprechungen.
Die Theorie wurde sehr gut von Bernd vorgetragen. Mit Humor und großer Aufmerksamkeit."18) "Diese Woche war eine super spannende, überraschende, tolle Woche. Ständig passierte etwas Neues. Es gab keinen Moment, in dem ich mich fremd fühlte. Ich habe viele nette Menschen kennen gelernt und sogar ein bißchen mich selbst. Ich habe mich einfach wohl gefühlt. Danke!"

19). " Der Weg ist das Ziel, eine Reise vom Kopf zum Herz, tiefe Annahme, Grenzüberschreitung, Schmerzgefühl."

20. " Eine Woche lang wegtauchen in eine andere Welt- in eine andere Wirklichkeit. Danach – Neubeginn -.

21. " Der Weg zur Heilung ist immer der Weg nach Innen. Synergetik Therapie ist genial, genial einfach. Wir leisten hier Erlösungsarbeit für alle Menschen, nimm dran teil! Menschen gehen hier ganz schnell durch ihre Prozesse und blicken auf."

. " Ein Erlebnis unvergleichlicher Art, den Reichtum der Bilder der eigenen Innenwelt kennen, sehen, fühlen lernen: Innenweltsehen anstatt Fernsehen! Der Nebeneffekt: Ich-werden, Vollständiger-werden, Heil-werden. Zufriedenheit durch Loslassen und Aufräumen. Klarheit und Ordnung über mich selbst und meine Beziehungen wächst, Freude und Fröhlichkeit näher am Selbst. Angenommen durch mich selbst. Dankbar, dass ich bin wie ich bin. Aus dieser Ganzheit, diesem Angekommen und Angenommen sein erwachsen die Impulse zum Tun ohne Hast und Getrieben werden. Handlungskompetenz kann sich nun überall erweisen.

"23. " Just do it! Gehe den Weg und Du kommst an! Eine tolle Idee mit den Innenwelten zu arbeiten und die innere Handlungskompetenz zu entfalten. Bewusstseinsseelenentwicklung. Danke , es hat mich tief berührt und verändert."

24. " Ich habe mich auf eine Entdeckungsreise gemacht, vielleicht sogar Expedition, ich weiß noch nicht wo ich ankomme und wie viele Hindernisse ich überwinden muß, aber ich habe keine angst davor, weil ich nicht alleine reise und immer erfahrener werde. Ich bin so neugierig was ich alles erleben werde und stelle fest wie spannend das Leben ist."

25. " Ich bin erstaunt, wie schnell 17 fremde Menschen aus unterschiedlichen Welten irgendwie innerhalb einer Woche zu einer Welt ja zu einer Familie geworden sind. Es ist eine wunderschöne Erfahrung und Erkenntnis für mich geworden, daß die scheinbar so unterschiedlichen individuellen Innenwelten letztendlich sich wirklich selbstähnlich sind. Das vermittelt eine unglaubliche Kraft/Energie für alle jeden dieser Teilnehmer. Als ich hierher kam war ich entwurzelt und glaube jetzt, neue Wurzeln für etwas sich entwickelndes Neues und Schönes gefunden zu haben.
Tiefen herzlichen Dank und vergelt’s Gott."

26. " Wenn aktiv in der Gruppenarbeit, kommt man sich näher, was Vertrauen weckt, die endlos scheint. Man spürt richtig wie freundschaftliche Liebe entsteht. Man merkt, dass der Zusammenhalt wächst. Es ist so ein Feld wo man immer weiterarbeiten möchte."

27. " Es ist eine totale Verdichtung von Eindrücken. Am Ende der Woche wußte ich fast nicht mehr was ist Innenwelt, was ist Außenwelt. Alles ist mit allem verbunden. Und es ist auch nicht mehr wichtig diesen Unterschied zu erkennen. Was wichtig ist, ist nur noch das Gefühl. Wie fühle ich mich in dieser Welt in mir und mit den anderen. Diese " Stimmige, Freudige, Fließende" ist es was zählt. Mich selbst zu sehen, egal wen ich anschaue, Anteile von mir zu sehen, mich selbst im anderen zu finden, das ist spannend, das macht das Leben aus. In jedem Moment present zu sein, sich zu spüren in allen Schattierungen, mit allen Gefühlen positiven wie negativen. Zu wissen alles ist wichtig, alles ist richtig. Zu erleben wie eine Gemeinschaft wächst, sich findet, einer vom anderen lernt. Wie wichtig jeder Einzelne ist als Herausforderung, auch wenn es weh tut, jeder ist die Chance für irgendeinen anderen zum Wachstum, zur Weiterentwicklung."

28. " Ich habe große Erwartungen an diese Woche gestellt, da alles für mich neu und unbekannt. Der Einstieg war sehr interessant, ich meine die Theorie. Die Praxis zwar auch, bedeutet aber neue Dinge zu erfassen und umzusetzen, was für mich nicht leicht war. Ich werde diesen Weg aber weiter gehen. Auch wenn ich sehr viel an mir arbeiten muss. Ich sehe in der Synergetischen Therapie eine Zukunft. Auch für mich."

29. " Ich fühle mich erfüllt von ruhe und Frieden!"

30. " Ich bin viel losgeworden. Angenehmes Gruppengefühl, ich bin eigenständig und doch in Gemeinsamkeiten unterwegs. Es lohnt sich, den inneren Schwachsinn, das angesammelte Chaos ... anschauen, angehen, verändern – frei fühlen und sein. Selbstorganisation , großartig von Musik unterstützt, ja, ich darf so sein, es gibt Raum für mich, Danke. Du willst Dich verändern? Hier findest Du Hilfe, nimm sie an und es geht weiter, einem für mich oft unsichtbaren Fluß folgend."

31. „21 Menschen mit der Bereitschaft zur Bewusstseinserweiterung lernten arbeiten und feierten gemeinsam im KAMALA. Durch das gegeneitige Begleiten der Gruppenmitglieder bei ihren Innenweltreisen schulten wir unsere Achtung voreinander aber auch die Bedürftigkeit einander beschützend beizustehen. Für mich persönlich war diese 1. Ausbildungswoche eine Bereicherung meiner Persönlichkeitsentwicklung zur reifen und –Weisen-, Frau“.

32.„Wie bereits mündlich dargelegt, war es für mich super die persönliche Nähe jedes Anderen zu erfahren.
Auch als Ausbilder und gleichzeitig in der Session zu sein, diese herrliche Erfahrung. Sowohl körperlich als auch seelisch „neu geboren“ zu werden.

“33. „Das Kamala ist für mich ein Erlebnisraum von unbegrenztem Ausmaß“.

34. „-ALAMAK- von hinten bis vorne herrliche Illusionswelten werden aufgedeckt daraus wird klamauk.“

35. „Ich bin seit 1974 in psychotherapeutischer Arbeit mit mir und anderen Menschen. Was ich hier erlebe vertieft und integriert alles was ich bisher erlebt habe. Ich bin tief berührt und sehr dankbar für die Erfahrungen hier und für das Handwerkszeug die Erfahrung auch anderen Menschen weiter geben zu können. Die Heilkraft der inneren Räume hat keine Grenzen.

“36.„Seit mir die Hintergründe der Synergetik Therapie klarer sind kann ich viel besser damit umgehen.“ Danke

37. „ich bin schon lange auf der Suche und nach vielen kleinen Schritten, hat sich jetzt – durch die vorherigen Synergetik Sitzungen und sprunghaft in dieser Woche – so viel positiv verändert, wie ich nie für mich erträumt hätte. Ich kenne nichts wirkungsvolleres, was gleichzeitig so sanft ist, weil jede/r das Tempo selbst bestimmt. Ich werde es sicher anwenden.“„Es ist wundervoll, dass es eine Möglichkeit gibt, Probleme und Krankheiten der Seele zu lösen, ohne zu beeinflussen. Wenn Beeinflussung Bestandteil der Synergetik Therapie wäre, würde ich sie nicht zu meinem Beruf machen.“

38. „so viel Tiefe habe ich vorher gesucht aber selten gefunden. Mein Innenleben und meine Antriebe, mein woher, mein warum, mein wie ist mit offen gelegt. Ich habe nun die Chance, Dinge abzuschließen, im Hier und Jetzt zu leben und mir um Vergangenheit und Zukunft keine Gedanken mehr zu machen. Ich bin hier in meiner Mitte! Danke“

39. „30 Jahre Depression und Therapie und jetzt das erste richtige Licht. Synergetik ist mein Weg.“

40. „Ich habe wieder echte Gefühle in mir, werde von der ganzen Gruppe angenommen. Wenn ich in den Gruppenraum trete, brauche ich nicht mehr überlegen bin ich willkommen oder nicht. Ich bin automatisch willkommen. Bin mit allen in Kontakt. Das ist einfach herrlich, schön. Das ist so weil ich mich verändert habe.


Blitzlicht A20

41. Nach vielen Ausbildungen ist dies wohl die stärkste und tiefgreifendeste Ausbildung, die ich je erlebt habe. Abwechslungsreich, spielerisch leicht kam ich zu tiefen Erkenntnissen, die ich gut weitergeben kann. Es ist die Therapieform, die mir gefehlt hat und die mit und meinen Patienten sich als Schatz darbietet. In Liebe und Dankbarkeit sehe ich die Führung und kann sie annehmen.

42. Wenn Du Dich selbst erkennen willst, dann fahr nach Kamala. Du selbst bestimmst, wann du und ob Du „Du“ werden willst.
Eine Woche Kamala. So ist Leben!

43. Transformation pur. Schatten wird integriert. Ich werde ganz. Ich komme bei mir an und fühle mich zuhause. Meine Seele lacht und weint. Ich bin lebendig und dankbar.

44. Ich habe eine Familie.

45. Ich habe nach 1 Woche Aufenthalt verstanden, was Synergetiktherapie ist. Meine Sessions haben die Punkte berührt, die noch tief in mir sitzen, ich werde sie nachwirken lassen.
Ich bleibe gelassen und warte ab.

46. Jetzt geht es richtig los – auf in das Leben!

47. Synergetik, das ist Schmerz, tiefer Schmerz, Chaos und wundersame Verwandlung in einen Schmetterling, der weiß, was es heißt, frei zu sein um zu leben.

48. Totale Gnade.

49. Ein überaus praktischer, effektiver Weg uns auf die großen Aufgaben der Zukunft vorzubereiten.

50. Ich finde es Wahnsinn, die Zusammenhänge von Körperreaktionen und integrierten Mustern zu erkennen. Für mich persönlich weiß ich, dass es der richtige Weg ist. Es ist schön zu wissen, dass man seinen richtigen Weg gefunden hat.

51. Synergetik ist für mich der einzige und wahre Weg zu mir zurück.

52. Mein Feedback über die 1. Woche:
Diese Woche mit den vielen Sessions hat mir erlaubt, ein wunderschönes Erlebnis durchzumachen. Ich kann mich selber besser fühlen. Ich durfte endlich so sein: wütend, traurig, schreiend ... so wie ich sein wollte. Endlich habe ich in der Innenwelt meine Eltern berührt – Sie haben meine Gefühle respektiert – Deswegen werde ich selber jetzt meine Gefühle besser wahrnehmen und respektieren können – Ein neues Leben fängt an; es wird, endlich viel hochkommen können. Ich kann es fühlen!

53. Hier ist der Ort, wo ich wieder lebendig werden kann. Ich komme auf jeden Fall wieder. Nur hier kann ich wieder ganz heil werden und meine Lebensfreude wieder finden. Wir haben hier soviel gelacht. Das hat so gut getan. Dank an alle, die dabei waren.

54. In dieser Woche ist sehr viel mit mir passiert... ich kann es kaum glauben..... kann jetzt nicht alles beschreiben.....würde ewig dauern....ich habe einen Zustand in mir erreicht, den man als total verrückt beschreiben kann....verliere immer mehr den Boden unter den Füßen.....und ich spüre....ich bin auf dem richtigen Weg!!!!!

55. Ich kam durch die Überzeugung aus 4 Sitzungen, dass Synergetik Therapie der für mich optimale Weg ist um ein „heiles“ Selbst zu haben und zu bekommen hierher.
Nach dieser 1. Woche kann ich nur sagen, ja er ist es und es ist fantastisch.
Ich möchte damit arbeiten!

56. Synergetik ist die beste und effektivste Möglichkeit, mit meinem Inneren in Kontakt zu treten, meine Schatten anschauen und zu integrieren.

57. Das Leben ist lebenswert geworden.

. Jeder sollte wissen, dass es so was gibt. Wer dann nicht neugierig wird, ist selber schuld. Wer aber neugierig wird, der wird belohnt.

59. Es ist unglaublich schön wieder an meine Lebensfreude zu gelangen, ich fühle mich unglaublich energetisiert, sehr, sehr lebendig, es ist ein schönes Gefühl, dass ich mir für alle Höhen und tiefen Raum geben kann und was das mit mir macht. Zuhause ankommen, auch wenn ich noch kräftig aufräumen muss. Diese Erfahrungen sind ein Geschenk.

60. Ich gehe durch einen Wald. Manchmal gibt es dunkle Bäume, manchmal wird es licht und das helle Licht fällt durch die Äste, streift deinen Körper, berührt dich und dringt in dich ein. Und du schaust dich um und bemerkst, dass der Wald voller Leben ist. Und da gibt es gestalten, mit denen du kämpfen wirst müssen und es gibt Zwerge, Tiere, Menschen die dir ihre Liebe geben und dich halten. Und du erkennst, dass das dein Leben ist.

61. Hin und Her gerissen, viel Freude, viel Trauer, Wahnsinns Gruppendynamik, Unfassbar, was Seelenbilder zeigen. Schock, wie intensiv Gefühle sind, wenn sie ausgelebt wurden. Direkter Weg der Erkenntnis, aber die Umsetzung liegt an jedem einzelnen.
Nachdenklichkeit. Erschrocken, wie traurig Gesichter werden können. Dankbar, wie gelöst Gesichter werden können.

62. Es sind für mich sehr tiefe Erfahrungen gewesen, wovon ich noch zuvor nie geglaubt hätte zu erreichen. Ich bin neugierig wie es weiter geht und wünsche mir viele Menschen lernen diese Methode und Arbeit kennen.

63. Die Methode finde ich einigartig! Ich nehme ganz viel, schon nach dieser ersten Woche, mit nach Hause!
Revolutionär! Das muss jeder selbst mitmachen um erfahren zu können, was ich erlebt habe.

64. Interessant; stimmt nachdenklich; die Technik der Synergetik ist beeindruckend; bin gespannt was noch kommt.

65. Innenweltreisen sind für mich immer spannend, aufschlussreich und spiegeln Teile meiner selbst. Auch wenn sie anfangs vielleicht nichts sagend sind oder verwirrend, komme ich immer zu Themen, die ich mir anschauen kann. Als Therapeut ist die Arbeit leicht, einfach und wirkungsvoll. Was mir besonders gut gefällt: Der Klient macht alles selbst. Ich muss nichts analysieren, oder Lösungen finden.

66. Super Methode- schnelles Lernen durch eigene Erfahrungen, sowohl in der Klienten, als auch in der Therapeutenrolle. Macht Spaß!!

67. Ich bin berührt und gleichzeitig fasziniert, wie einfach es ist etwas wirklich zu verändern. Man muss nur den Mut haben etwas verändern zu wollen. Nur das wirkliche Loslassen verändert den Menschen und dafür ist die Synergetik Therapie für mich die einzige Möglichkeit tief in die Seele zu blicken um dadurch etwas in seinem Leben zu verändern, wo man glaubte, es gehöre nicht mehr zu einem.

68. Ich bin in dieser Woche wieder ein großes Stück mehr zu mit gekommen, ich selbst geworden und mit der universellen Kraft und Liebe mehr eins geworden. Dieses Gefühl weiter zu geben und mit anderen zu teilen empfinde ich ganz tief als meine Berufung in diesem Leben.

69. Von Höhen und Tiefen habe ich alles erlebt und vor allem alles rasend schnell. Davon wurde mir manchmal richtig schwindelig. Es war auch sehr erstaunlich...
nicht die „großen Themen“ die mich offensichtlich beschäftigen kamen auf, sondern die
„kleinen Dinge“ bewegten mich sehr und wirken noch nach. Ich konnte sehr intensive Gefühle erleben und auch zulassen. Ich bin mir in dieser Woche näher gekommen. Ich bin mir begegnet.

70. Sage es mir, und ich werde es vergessen. Zeige es mir, und ich werde es vielleicht behalten.
Lass es mich tun, und ich werde es können – es verstehen.
Menschen verstehen.
Menschen werden sich durch handeln durcheinander bringen.
Menschen bringen dieses Durcheinander selbst neu in Ordnung und werden sie selbst und doch so anders neu. Sieh es an, nimm es an, verändere es ins Neue.

71. Einfach überwältigend, wie schnell sich die Teilnehmer nach nur einer Praxis-Sitzung in der Kleingruppe öffneten, wie intensiv die Gefühle waren und wie bereit sich alle zeigten, sich dem Nächsten in allen Facetten zu zeigen und sich auszutauschen. Sein zu können wie man ist und alle Elemente ausleben zu können, die einem Selbst noch gar nicht bewusst waren, egal was passiert, ich werde aufgefangen. Gruppendynamik von einer immensen Dynamik.
Ein Wohlgefühl von einer besonderen Qualität, zusammen fühlen, leiden und lachen. Jeden Tag war ein neuer Energieschub zu spüren, eine ungeheure Energieintensität. Die Therapeutinnen, jede so individuell wie ihre jeweilige Qualität, ein unschlagbares Team. Jeder/Jedem Suchenden zu empfehlen.
Ich freue mich auf meine Berufsausbildung!!

. Synergetik Therapie basiert auf den neuen wissenschaftlichen Erkenntnissen der Chaosforschung. In der Arbeit passiert/passieren Prozesse, wie sie überall in der Natur vorkommen, das spektakuläre dieser Therapieform ist es aber, dass über die Erkenntnisse der natürlichen Ordnung ein Konzept gefunden ist, welches es ermöglicht, alte Konzepte zu lösen, in eine neue Ordnung zu bringen und damit einen tiefen Heilungsprozess auszulösen.
Ich wundere mich, was passiert, ich stehe im Chaos (in mir drin, um mich herum, überall) und muss lächeln. Dies ist die Therapie der Zukunft, des neuen, gerade erwachenden menschlichen Bewusstseins.

73. Die erste Woche der Ausbildung hat mir die Erkenntnis gebracht, wie ein universelles Naturgesetz sich auf allen Ebenen des Daseins zeigt und eben dieses Gesetz auf „wunderbare“ Art für die Heilung eingesetzt werden kann. Für mich eröffnet diese Gesichtsweise, dieser Weg und diese Methode neue Türen, die ich schon an vielen Orten gesucht habe. Es ist ein großartiges Geschenk, weil für mich greifbar wird, wie der Paradigmenwechsel, dem wir kollektiv entgegengehen, sich nur auf individuelle Ebene konkret materialisieren lässt. Leider ist es schlicht unmöglich, in wenigen Sätzen, die enorme Bedeutung, die all dies hat, wirklich auf den Begriff zu bringen.

74. Erkenntnis, Aufbruch, Leben – Licht

75. Diese Woche hat sehr viel Energie mir gebracht – Neues Lebensgefühl und Freundschaften.

76. War einfach Klasse, auch als Reflexion, ob sich bei mir nach Sessions schon was geändert hat, es hat. Ich mach weiter, auch wenn es anstrengend ist.

77. Ich entdecke meine innere Welt als Kraftquelle (wieder).
Ich habe eine Methode kennen gelernt, die zu mir passt, hinter der ich stehen kann im Umgang mit Menschen.
Ich hab mich noch ein Stück besser kennen gelernt.

78. Sowohl das Essen, als auch die Atmosphäre sind im Kamala sehr schön. Es ist erstaunlich, wie schnell nahe zwischenmenschliche Beziehungen aufgebaut werden konnten und „aus der Reihe tanzen“ akzeptiert wurde. Im ganzen eine Bereicherung.

79. Tiefe Zufriedenheit
Traurig, dass es schon vorbei ist.
Freude auf die nächste Zusammenkunft.

80. Was mir die Woche gebracht hat:
- Erkenntnis über Fügungen durch geschehen lassen und Vertrauen haben.
- Auf dem rechten Weg zu sein.
- So wie ich bin, bin ich o.k.
- Erneute Bestätigung.

81. Ich empfinde Dankbarkeit.
So eine Fülle.
Auseinaderbrechen, sterben, dann doch lieber leben. Neues Land, weit ...
Alles mit Menschen, mit denen ich mich immer mehr verbunden fühle.
Das ist für mich der Weg!
Danke

82. Was hat mir die Woche gebracht?
Eine, Meine, Die, Der
Erleuchtung.

83. Ich bin jetzt auf einem neuen Weg.
Und was macht das mit mir?
Die Zukunft ist spannend aber Chaos.
Mal sehen, wie es mir damit geht.

84. Neues Empfinden.
Wahrnehmung hat sich geändert.
Verdrängungsmechanismen lösen sich auf.
Das positive Gefühl in der Gruppe.
Dankbarkeit für die Woche.85. Ich darf sein!!!

85.Eine wunderbare Erfahrung, für die ich tief dankbar bin.

86. Ich kam her, ohne wirklich zu wissen, was mich erwartet.
Mit Neugier, Hoffnung, Wissbegier und in Erwartung neues zu lernen.
Ich habe über mich selber viel erfahren, über das Leben an sich.
Die Erkenntnis – im einfachen liegt die Klarheit.
Mein Bewusstsein hat sich erweitert.
Ich weiß, ich bin hier auf dem richtigen Weg.
Ich werde ihn weitergehen

87. Ich war skeptisch und neugierig gleichzeitig.
Ich bin selber erstaunt über die schier unendliche Bilderflut, die in uns ist.
Die Gemeinschaft macht mir Mut und ich kann Projektion und Abgrenzung üben.
Habe hier ein Teil meines Lebens kennen gelernt, das mir einen großen Teil von Kreativität, Lebenslust und Spontaneität wegnimmt.
In einer Session hat es sich verändert.
Ich bin noch wackelig aber leichter.


170 Aussagen der früheren Ausbildungen (A15 und früher)

Ich könnte Euch umarmen und bin Dir Dhyan unendlich dankbar für die letzte Session und die Synergetik Ausbildung und vielleicht auch für die Erfahrungen vorher. Mein Körper hat eine Woche gebraucht zum „Neuordnen“. Ich fühle mich stärker und unendlich viel ruhiger und geborgener in mir.

Unsere äussere Welt, unser physisches Dasein in der Zivilisation auf dieser Erde wird immer schneller und schneller. Doch unsere innere Geschwindigkeit hält nicht mit. Synergetik Therapie beschleunigt in buchstäblich phantastischer Weise meine geistig-seelische Entwicklung, so dass ich wieder Herr der äusseren Welt werde und schneller bin. Damit verstehe ich mein Leben klar und frei von Filtern und Verzerrungen, bin frei in der Wahl meines weiteren Weges. Dank dieser ERFINDUNG! (Promovierter Mentaltrainer und Psychologe)

Nach den tiefbewegenden und teilweise ergreifenden Erlebnissen der ersten Ausbildungswoche fehlen mir die Worte, um angemessen ausdrücken zu können, wie vielfältig diese Erfahrungen für mich waren. Ich fühle mich reich beschenkt und mit einem Gefühl tiefer Sicherheit in Bezug auf meine berufliche Veränderung ausgestattet. (Lehrer und Konrektor)

Meine unbewussten Erwartungen erfüllten sich in der ersten Woche schon einmalig. Die Methode kann ich als die bis jetzt effektivste betrachten.

In mir ist ein Gefühl entstanden, dass ganzheitliche Heilung auf einfachste Weise geschieht. Eine auffallend effektive Arbeit!

Eine Synergetik Einzelsitzung ist eine Suchbewegung in meiner inneren Bilderwelt, bei der ich Schritt für Schritt mit dem gehe, was auftaucht oder sich entwickelt. In jedem Moment ganz frisch und unvoreingenommen. Es ist ein “Sprung ins Leere“, der mich auf oft verschlungenen, überraschenden, geheimnisvollen Wegen (und scheinbaren Umwegen) zu einer prägnanten, in sich stimmigen Gestaltung des jeweiligen “Themas“ führt. Es ist analog dem kreativen Prozess, z.B.beim Malen in der Aussenwelt. (Kunstlehrerin)

Ich habe in den letzten 7 Tagen mehr gelernt und erfahren als in den letzten 7 Jahren. Dieser Lernprozess ist auch Nicht-Therapeuten sehr zu empfehlen.

Ich fand es einfach wunderbar, dass es keinen Unterschied gab zwischen Lernen und Erleben. Schulungsstoff ist ein Teil der Heilung, alles fliesst ineinander über.

Synergetik ist nicht nur eine neue inspirierende, erfahrungsreiche, praxisorientierte, ganzheitliche und vor allem wirkungsvolle Ausbildung und Therapie. Die Erfahrung mit den Mitschülern ist Leben pur. Reden - Zuhören - Konfrontieren - Chaos - Rückkopplung. Und so wie die Evolution, entsteht immer eine neue Struktur in jedem, wodurch das Leben eine permanente positive, frische Wendung bekommt. Synergetik ist “simply the best“. (Arzt und Neurochirurg / Holland)

In meinem früheren Lebensabschnitt und besonders während meiner beruflichen Arbeit als Ingenieur bemühte ich mich, ein betont sachlicher und nüchterner Mensch zu sein, der Phantastereien weit von sich wies. Bei mir galt das machbare, praktische, gestaltbare Leben. Als ich vor 5 Jahren mit massiven Angstproblemen konfrontiert wurde, begann ich meine Reise in die Innenwelt, um nach den Ursachen dieser Angst zu suchen. Der Einfluss meines Unterbewusstseins auf mein Leben wurde mir sehr bald klar. Ich machte Gesprächstherapie, Gruppentherapie, las Bücher über verschiedene Therapiemethoden, beschäftigte mich mit meinen Träumen, dem Katathymen Bilderleben und machte schliesslich Hypnotherapie. Das alles hat mir sehr geholfen und ich habe mir vorgenommen, das Erlernte eines Tages weiterzugeben. Als ich Bernd Joschko über die Synergetik Therapie referieren hörte, war mir klar, dass dies eine Therapiemethode ist, die in praktikablen Schritten und spielerisch anmutenden Techniken direkten Zugang zum eigenen Unterbewusstsein erlaubt. Die dort vorhandenen Spannungen lassen sich mit dieser Therapiemethode auflösen. Ich war so beeindruckt, dass ich mich entschloss, die Ausbildung zu machen. Die hierbei gemachten Erfahrungen haben mich seitdem eher bestärkt, diesen Weg zu gehen, um Therapeut zu werden. Faszinierend finde ich immer wieder, was das Unterbewusste an Bildern anbietet und wie man während der Therapie seinen Lebensfilm selbst neu gestalten kann.

Das braucht unser Planet. Wie konnte man Synergetik so spät entdecken ?

Die Synergetik Therapie Ausbildung ist sehr interessant und lebendig. Eine dynamische Gruppensituation. Die Erfahrungen in der Synergetik Therapie sind umwerfend intensiv.

Diese Verbundenheit habe ich noch nie so gespürt. Es ist eine Kraftquelle, aus der ich unendlich schöpfen kann. Einfach unbeschreiblich schön.

Synergetik Therapie bedeutet für mich, dass der Klient nicht mehr behandelt wird, sondern handelt und somit ganz gezielt die Selbstverantwortung für sich übernimmt. Sie ist eine Massnahme, die nicht genug unterstützt werden kann und die in vielen Therapie- und Heilansätzen meines Erachtens nach fehlt. Besonders wichtig für mich ist, dass der Therapeut nicht manipuliert und wertet, sondern nur begleitet und Prozesse einleitet. Kleinere Probleme lösen sich sofort und diese werden auch sofort sichtbar. Wunder dauern hingegen etwas länger. Nach meiner ersten Woche der Synergetik Therapie Ausbildung haben sich für mich persönlich atemberaubende Erlebnisse ereignet.

Ich glaubte, Philosophie studieren zu müssen, um den Wahrheiten und Weisheiten der Transzendenz näher zu kommen und jetzt weiss ich, dass jede Synergetik Einzelsitzung unmittelbarer und tiefer - weil mit allen Sinnen miterlebt - die ewige Weisheit für das unmittelbare Hier und Jetzt wie auch für das Morgen und Später dir aus jedem Munde mitteilt. (Heilpraktiker)

Wir sprechen viel über die Seele, das Unterbewusstsein und psychosomatische Krankheitsursachen. Die Auswirkungen der konsequenten Trennung von Körper und Seele in der Schulmedizin sehe ich als Apotheker täglich in meiner Apotheke und meinem gesamten Umfeld. Als bisheriger „Schul “-Apotheker entschied ich mich spontan zur Ausbildung. Meine ursprünglichen Erwartungen wurden weit übertroffen. Ich sehe in dieser Therapie eine wirksame und spannende Methode zur Auflösung nahezu aller Krankheitsursachen, bei der nicht mehr nur die Krankheit im Vordergrund steht, sondern endlich einmal der Mensch selbst. Meine gegenwärtige praktische Arbeit zeigt mir und meinen Klienten, dass sie es wieder lernen müssen, sich selbst in den Vordergrund zu stellen und auf ihre innere Stimme zu achten. (Apotheker)

Ich habe mich für die Synergetik Therapie entschieden, weil sie eine ganzheitliche Methode ist, die sowohl den Körper als auch die Seele und den Geist mit einbezieht. Alles hat seine Berechtigung, alles darf sein, es gibt kein „Richtig“ oder „Falsch“. Jeder weiss - bewusst oder unbewusst - selbst, was er zur Heilung benötigt. Der Therapeut ist lediglich ein Wegbegleiter, der unterstützend mitwirkt. Je weiter sein Raum ist, desto mehr kann und darf geschehen. Die Synergetik Therapie bietet jedem die Chance, mehr und mehr die eigene Wahrheit zu entdecken und zu leben. Die Klienten sind nicht abhängig vom Weltbild des Therapeuten. Ich habe durch die Synergetik Therapie mehr und mehr zu mir selbst gefunden und bin somit immer mehr bereit, dem anderen wirklich zu begegnen.

Die Synergetik Therapie umfasst nach meinem derzeitigen Entwicklungsstand Dimensionen, von denen ich nur einen Hauch erahnen kann. Aus meiner Erfahrung kann ich sagen, dass diese Therapieform bis an die Wurzel geht, tiefer und tiefer. Frei vom „machen wollen“, von „Bewertung“, von „Zielen,die es zu erreichen gilt“. Die Freiheit jedes Einzelnen bleibt gewahrt und es ist alles möglich.

Die Woche im Kamala war voll mit absoluten Tiefen und fast absoluten Höhen. Es war schön zu sehen und zu erleben wie angenehm es sein kann, grundsätzlich selbst entscheiden zu können. Oder es zu lernen, selbst zu entscheiden. Ein völlig neues Gefühl. Ich hoffe es, mit in meinen persönlichen Alltag hinein nehmen zu können. Aber ich werde auch noch oft und viel Gelegenheit haben, es zu üben und fester zu verankern. Viel Erlebtes war einfach unglaublich und doch kein Traum.

Für mich, auf meinem Weg der Selbsterfahrung - meiner Bewusstseinsentfaltung - ist die Synergetik Therapie-Ausbildung das „Non-Plus-Ultra“ all dessen, was ich bisher erfahren habe. Die Synergetik-Ausbildung lässt mich mehr und mehr unser „menschliches Sein“ wahrnehmen, welch Wunderwerk an Information der Körper ist und wie einfach es ist, über oder mit unserem Körper zu kommunizieren. Diese Ausbildung, möchte ich behaupten, bringt mich in eine verantwortungsbewusste Zukunft des Gesundheitswesens. Es ist keine gewöhnliche Ausbildung im herkömmlichen Sinne, - könnte es auch gar nicht sein - da sich die Synergetik fliessend offenbart. Soll heissen, ich kann die Synergetik begreifen über die Erfahrung ihrer selbst an/in mir und um mich herum! Die Synergetik-Ausbildung ist ein grosses Geschenk für mich an Erkenntnissen. Erkenntnisse, die ich von Herzen und mit Lust zum Leben (die wiederum aus der Synergetik Therapie resultiert) an meine Mitmenschen weitergeben will, da sie, die Synergetik Therapie, uns mehr und mehr zu verantwortungsbewussten, kreativen, schöpferischen Wesen dirigiert.

Sich dem Fluss des Lebens sanft überlassen können, gelassen sich diesem Fluss hingeben können in dem Vertrauen und der Sicherheit, dass es immer wieder neue und interessante, bekannte und unbekannte Ufer zu entdecken gibt.

Eine Woche Kamala = Licht, Liebe, Freude, Leichtigkeit, Genuss ...

Nach 10 Jahren Erfahrung mit vielen Therapieformen traf ich Feb.‘95 auf die Synergetik Therapie. Das Prinzip leuchtete mir sofort ein: Verbinde das wesentliche aus vielen gängigen Therapieformen und es funktioniert. Das habe ich am eigenen Leib erfahren. Einen Monat später begann ich schon mit der Ausbildung.

...schwer, belastet, ausgebrannt kam ich hierher. Hier habe ich viel Kraft getankt und bunte Lebendigkeit gefunden in mir, die mich in meinem Leben und bei meiner Arbeit beflügeln wird.

Mein Leben bestand in den letzten 20 Jahren hauptsächlich aus Angst vor meiner Krankheit! Ich fühlte mich völlig ausgeliefert und benachteiligt. Dann machte ich Synergetik Therapie und fand was ich so dringend brauchte: Das völlige Vertrauen zu meinen inneren Kräften. Ich fing an, mich mit mir selbst geborgen und sicher zu fühlen. Die gleiche Kraft, die in mir wirkte, um mich krank zu machen, hat mir zuletzt bei meiner Heilung geholfen. Dies geschah durch tiefe Einsichten und Erkenntnisse in der Therapie, während ich mein Leben aufarbeitete. Dabei wurde mir vom Therapeuten nichts eingeredet. Ich bekam lediglich eine Anleitung, meine Innenwelt zu entdecken, und dabei kam es ganz automatisch zu einer vollen Entfaltung meiner Selbstheilungskräfte.

Das Leben ist mehr wie nur dazusein. In der Gruppe jeden Einzelnen zu spüren und sich selbst als Teil . Denken ist eine Sache, Handeln eine andere. Gemeinsam ist es das Leben.

Ich spüre die totale Lebendigkeit in mir. Ich möchte nur noch nach vorn gehen. Ich sehe und gehe einen wunderschönen Pfad. Er schlängelt sich durch Wiesen und Landschaften. Ein reissender Fluss und dann reisst er mich mit fort. Ein ganzes Stück weiter. Ich geniesse jede Phase ganz intensiv und gewinne langsam das Vertrauen in den Fluss des Lebens. Es geht immer weiter. Ich brauche nur „JA“ sagen und die Lebendigkeit kommt in ihren Fluss. Mein Herz und meine Brust werden ganz weit und Freude strömt in mich ein. Ich spüre auch phasenweise eine Traurigkeit in mir. Eine altbekannte Traurigkeit. Ich schaue sie mir an und schliesse langsam und vorsichtig Freundschaft mit ihr. Ich spüre meinen Herzenswunsch mit ihr total in Verbindung zu treten, sie anzunehmen und mit ihr das Leben voll und ganz zu erleben. Ich freue mich auf das Leben, auf all das was kommt. Alles wird gut und es fühlt sich gut und leicht an. Ich hüpfe und freue mich.

Gemeinsam in der Gruppe ein Stückchen näher zu Dir finden und erfahren, wie jeder Einzelne die Welt mit seinen Augen sieht.

Inhaltlich ist es genau, was ich schon immer gesucht habe. Die Atmosphäre ist erfrischend lebendig. Ich selbst erlebe mich als befreit und gestärkt. Hier ist es für mich tatsächlich so.

Viel Liebe und Harmonie, Ehrlichkeit, Offenheit, Ehrlichkeit zu mir selbst, Freude, Schmerz, Gefühle bewegten sich in mir, Gefühle zum Ausdruck bringen.

Für mich war es eine ganz tolle Selbsterfahrung. So eine Gruppendynamik muss man ganz einfach spüren und der synergetische Prozess kommt in Gang und fliesst von ganz alleine. Danke für diese Erfahrung.

Die Begegnung mit dem Chaos und meiner, also der von mir selbst organisierten Ordnung hat mich erstaunt, bereichert, für weitere Erfahrungen neugierig gemacht, mehr als ich es vorher für möglich hielt. In dieser 1.Woche sind Türen geöffnet worden, von mir selbst, mit Hilfe anderer, die Schätze bergen. Ich habe Lust bekommen, noch weitere zu öffnen, meine Schätze nach und nach alle zu lieben, mein Potential ins Leben zu bringen. Ja, Ja, Ja !

Die Lösung - Ich habe ES gefunden - lange gesucht - wunderbar - ein gutes Gefühl - jetzt aber ran - rein ins volle Leben - mit allem was da ist - alles ist möglich - Grenzen sind nicht - Grenzen sind verrückbar - wunderbar - aufatmen - lachen - lachen - Auflösung - Erlösung - fühlen wie es ist, frei zu sein - frei von allem - frei für alles.

Es gibt noch viel Altes aufzulösen. Ich stehe mitten im Chaos. Aber es zeigt sich schon nach dieser ersten Woche die aufgehende Sonne, die ersten Strahlen der beginnenden neuen Ordnung! DANKE

Meine Seele wird immer mit KAMALA verbunden bleiben.

RUHE - FRIEDEN - WUNDERBARE HOFFNUNG

Nach nur 6 Tagen vom normalen Wahnsinn zur heilen Verrücktheit.

Ich fühlte mich unendlich geborgen im Engelzimmer im KAMALA. Der Blick in die Natur war wunderschön! Ich werde mit neuer Kraft dem standhalten, was auf mich wartet. Ich bin meinem Schöpfer und dem Schutzengel dankbar, dass sie mich an diesen Platz geführt haben. Ich freue mich auf die Zukunft hier und an die vielen schönen Orte, die auf mich warten.

Es war phänomenal!!! Es ist unglaublich viel passiert in der Woche. Habe den Prozess in Gang gebracht. Auch wenn es mir mal nicht so gut ging, das gehört dazu, und ich kann es annehmen. Ich bin dankbar nur, dass ich das alles hier erleben durfte. Ich finde es toll, das es Euch gibt. Es ist ein Geschenk, das ich mir selber gemacht habe.

Die Zeit im Kamala war für mich wunderschön, mit den besonderen und hilfreichen Zwergen und Elfen in Kontakt zu kommen, meinem Innenraum im engen Zusammensitzen mit den anderen Gruppenmitgliedern zu erfahren und zu beobachten.

Es war irre toll, ganz neu. Ich möchte mich bedanken bei Rita, Bernd, Bettina und Sylke, die gute Küche, mit Personal, einfach alles. Mir geht es jetzt so gut! Wow! Ich habe noch nie so eine tolle, andere Welt mit Tiefengang in den Seelenbereich kennengelernt!

Diese Woche war .......! Vom „Nichtsehen“, krampfhaften Suchen nach Bildern, Einstiegsbildern, Kellertreppen und realistischen Türen (aus Ermangelung der Bilder)... über Plötzliches Auftun einer Schleuse (bei mir im Frust), Erkennen der Bilder, Fliessenlassen können, Erkennen und verstehen können. Herrlich! Trotz der noch, oder gerade wieder vorhandenen Bilder von längst vergangenen Dingen. Voller Freude bin ich jetzt und voller Zuversicht, dass ich meine Mitte und mein Heilsein finden werde. Alles ist möglich.

Ich lasse jetzt alle meine Liebe, Dankbarkeit hier und ich weiss, dass ich mit diesem Ort verbunden bleibe. Das Wissen, das ich von hier mitnehme, bestätigt mir, dass ich nie einen falschen Weg gehen kann.

Ich habe Dinge kennengelernt in mir, die unbewusst waren. Lerne sie zu akzeptieren und damit umzugehen. Schaffe mir damit eine Basis für eine erfüllte Realität.

Stimmige Gruppenzusammensetzung - viele aha - Erlebnisse - eigene Zusammenhänge erkannt, die vorher als das nicht erkennbar waren (erlernter Beruf, der aber nicht ausgeübt wird, jetzt aber eine klare Verbindung zur Synergetik bekommen hat).- Bestätigung von schon bisher gesammelten Erfahrungen und Wissen ...

Ich finde es toll, was sich in der kurzen Zeit bei Allen getan hat und was verarbeitet werden konnte. Eine Vertrautheit stellte sich sehr schnell ein. Die Mitarbeiter sind alle super. Ich fand mich toll aufgenommen. Das Essen war auch super.

Ich bin unendlich dankbar für die Eindrücke und die geballte Energie, die ich für mich mit nach Hause nehmen darf. Ich sehe für mich wieder Perspektiven, mein Leben lebenswerter zu machen.

Nach 13 Jahren diverser Ausbildungen, Therapien, vielen Jahren tiefster Dunkelheit und Verzweiflung und Hoffnungslosigkeit, habe ich in der Synergetik das Werkzeug gefunden, mit dem man den Menschen schnell, effektiv und auf sanfte und spielerische Art helfen kann. Synergetik ist keine Therapie, sondern Religion im wahrsten Sinne des Wortes und Einweihung. Ich habe hier in den 6 Tagen der Grundausbildung soviel gelacht, wie schon Jahre zuvor nicht mehr. Ich habe niemals zuvor eine Ausbildung gemacht, die aus so wenig Theorie, sondern fast ausschliesslich aus spielerischem Lernen besteht. Für mich bestand die Grundausbildung nur darin den ganzen Tag Witze zu hören und Comics zu sehen und ich habe niemals so schnelle Änderungsprozesse von Gruppenmitgliedern gesehen. Ich habe meine Kraft und meinen Humor und Selbstausdruck gefunden, habe auch tiefe Gefühle der Ergriffenheit erlebt. Während ich dies schreibe, stehen mir wieder die Tränen in den Augen und ich bin dem Schicksal dankbar zur Synergetik geführt worden zu sein.

Viel Lebendigkeit - Einfachheit - Gelassenheit - Offenheit - der Therapeuten. Herzliche, annehmende Athmosphäre, die Begeisterung und Überzeugung bezüglich der Synergetik ist deutlich zu spüren bei den Trainern.

Ich hatte eine Menge Spass. Ich bin auf Meinem Weg. Ich bin alles und alles ist in mir. Ich liebe mich und bin in tiefer Dankbarkeit. Helfe vielen auf Ihrem Weg der Veränderung. Es gibt nichts Beständiges, ausser die Veränderung.

Danke für diese Erfahrung! Danke für die Begleitung! Danke für die Gruppe! Danke für die neue Lebendigkeit und die grosse Zuneigung!

Hier habe ich endlich alles gefunden, wonach ich suchte. Alle Schritte bis hierher waren notwendig. Ich war ein Schmetterling ohne Bindung und Halt. Jetzt wird mir Nähe und Bindung möglich und vielmehr noch - tiefe Achtung und Ehrfurcht vor dem Leben, was in der Arbeit mit der Synergetik wachsen könnte.

Die Woche war für mich ganz rund, völlig ausgewogen. Fachlich kompetent vermittelt. Ich fühle mich absolut sicher und fähig auch für eine schwierige Situation während einer Session. Danke für alles.

Es war schön, interessant, lehrreich, tiefgehend. Ich habe den Wunsch, noch eine Woche sofort dranzuhängen und freue mich mit Aufregung im Bauch auf die nächste Ausbildungswoche. Mit Liebe und Neugier!

Überzeugend, tiefgehend, befreiend. „Bin happy“

Ich kam hierher als Einäugiger. Ich ging mit unendlich vielen Augen.

Eine Woche Ausbildung: intensiv - lustvoll - kreativ und Schatten

Viele neue Erkenntnisse über mich. Ich fühle eine Sicherheit in mir, dass dieser Weg richtig für mich ist. Mein Weg zu mir selbst. -Aufbruch-
Ein Geschenk - viel Liebe,Verständnis und Geborgenheit. Danke!

Es war schön und universell.

Erster Tag: Vorsichtiges Abtasten in der Gruppe. Erwartungshaltung nach persönlicher Vorstellung Einzelner. Bruch des Eises. Im Weiteren: Nach der ersten Sitzung etwas Entsetzen, da ich gleich in der vollen Problematik stand. Angst vor weiteren Sitzungen. Öffnung nach und nach. Zwischenzeitlich tolle Erlebnisse im Inneren. Sehr viel Einfühlungsvermögen in der Gruppe. Für mich ein sehr schönes, persönliches Erlebnis.

Toll, die Gruppenerfahrung, viele, verschiedene Menschen finden sehr schnell zueinander, persönliche Weiterentwicklung, weil ich mein Blasenproblem los bin und wach geworden bin für die Vielfalt, die mich umgibt. Ich geniesse alles viel mehr verschiedene Therapeuten waren für mich wichtig.

Wahrnehmung - Ich nehme mir, was wahr ist. Ich sehe, was wahr ist und was war. Diese Woche war die Busenwoche, (als Kontrast zur Energiewoche) - das Ausschlüpfen, Schalen abwerfen, kleines Küken sein, als Potential für erwas wirklich Grosses, Wichtiges, Schönes und Wahres. Es war auch die Entdeckung der Langsamkeit, des Selbst-fühlens. Danke!

Selbst-Ent-Wicklung -Weit-Er-Ent-Wicklung -Bestätigung von allem was ist -Weg zur höheren Ordnung, Katalysator, Beschleuniger. TIMEWARP! VERBINDUNG!

In kurzer Zeit grosse Entwicklung, innere Befreiung, Erfahrung der Verbundenheit mit dem Kosmos, Lebensfreude, gegenseitige Wertschätzung ist gewachsen. Erfahrung: im Kosmos ist alles möglich. Zukunftsfreude auf's neue Ziel. Entwicklung der eigenen Qualitäten.

Angstfrei - Synergetisch in jeder Beziehung - Erlebnisreich - Lustvoll, heilende Tränen - Bilder - Filme - Lachen, Lachen, Lachen !

Viele liebe Leute hier. Ich werde noch viel lernen hier im Kamala, jede Begegnung ist für mich ein Glückstreffer. Die Woche hat mir viel gebracht, einiges weiss ich schon und viel werde ich noch erfahren in mir, gemeinsam mit Euch, der Gruppe. Danke dem ganzen Kamala-Team, Danke!!!

Ich finde wieder Lust an der Freude und Freude an der Lust. Neuanfang und Bewusstwerden meines zukünftigen Weges und habe noch nie so viel Liebe empfangen.

Lecker, locker, leicht gekocht, mit Lust und Liebe! Im Paradiesgarten zusammen mit vielen Engeln, die wagen in ihre innere Hölle zu gucken. Es hat Freude gemacht und Lust auf mehr... Danke allen...

Klasse - Freiheit - Selbst - Heilung - Gesundheit - Verständnis - Geborgenheit - Liebe

Das beste aller Seminare, an dem ich seit Jahren teilgenommen habe.

Viel Spass, Freude, Lachen und Weinen und Nachdenken. Dem Rätsel des Lebens auf der Spur. Zurück in die Vergangenheit, zurück in die Kindheit, auf dem Weg zum Ganzen, zur eigenen Heilung. Wenn die Menschen wüssten, dass Heilung möglich ist und wie einfach es ist, würden alle die Synergetik-Therapie kennenlernen wollen.

Man kommt, man kennt sich nicht, doch Tag für Tag geht eine neue Tür auf, man kommt sich näher, bis zum Ende der Woche sind wir alle im gleichen Raum. Diese Gemeinschaft, mit dem gleichen Ziel vor Augen, ist schon super. Ich möchte danken für die tollen Erfahrungen.

Ja, vielleicht ist das Ganze ganz einfach ein Umpflügen des Ackers: Humusbildung! H u m u s b i l d u ng statt Abfallproduktion! Wodurch? Durch Aufgreifen jeder Assoziation! Was entsteht? Lockerung! Mögliche Neuorientierung!

Heute ist der letzte Tag der ersten Woche der Grundausbildung. Es hat sich herausgestellt, dass Theorie wirklich grau ist, und die Praxis auch anders ist, als man denkt. Es ist erschreckend und faszinierend zugleich, festzustellen, welche Wirkung durch scheinbar unbedeutende Ereignisse hervorgerufen wird. Die Methode ist verblüffend und bereits in kurzer Zeit sehr effektiv.

Meine vielen Ausbildungen setze ich nun seit einigen Jahren um in praktische Arbeit mit dem Klienten. Viele Erfolge geben diesen alternativen Methoden Recht. Oft ist nur eine Heilung auf Zeit möglich. Um auch hier noch weiterzuhelfen, scheint mir hier nach dieser Woche Synergetik so ein wertvoller Schlüssel in die Hand gelegt. Ich freue mich sehr auf die Umsetzung und werde unverzüglich diese herrliche Therapieform anwenden. Eine unglaublich einfache und gleichzeitig so wirkungsvolle Methode. Bereits nach der ersten Sitzung waren wir alle sehr erstaunt, wie viel sich bei jedem getan hat. Ich bin überzeugt, es als Haupttherapie für die Zukunft anzuwenden.

Für mich ist die Synergetik-Therapie die erste Therapieform durch die sich bereits in wenigen Sitzungen sehr viel verändern lässt. Selbst durch eine nur 7-tägige Ausbildung (1.Teil der Grundausbildung) erfahre ich, dass ich selbst Veränderungen in meiner Innenwelt durchführen kann (mit Begleitung), bzw. dass ich andere bereits begleiten kann um solche Veränderungen in ihren inneren Bildern zu erreichen. Ich erfahre Vertrauen zu haben und stärke meine Fähigkeit die Zusammenhänge zwischen meinen Gedanken bzw. inneren Bildern mit meiner Realität, die mich umgibt zu erkennen. Ich erfahre auch die Wichtigkeit der Umsetzung der Veränderungen im Inneren in das äussere. Ich lerne innere Instanzen kennen, die mir das Gefühl verleihen, „mir kann nichts passieren“ - was auch immer passiert.

Die wichtigste Erkenntnis: Ich habe die Handlungsfreiheit in meiner Innenwelt! Ich kann selber bestimmen, was ich tun möchte! Ich brauche keine Angst mehr zu haben, ich kann etwas ändern. Es scheint mir plötzlich Vieles möglich zu sein, was mir vorher unmöglich erschien. Aus der Resignation wurde erst Hoffnung, dann Gewissheit. Mitten in der eigenen „Hölle“ beginnt der Weg zum „Himmel“.

Einige markante Punkte, warum sich die Synergetik Therapie für mich anders darstellt und die ich in Bezug auf andere „Wege“ - Therapieselbsterfahrungsformen erlebt habe. Das Grundprinzip der S.T. ist sehr einfach, einfach wie das Leben selbst, darum ist es in sieben Tagen möglich, den wichtigsten theoretischen Teil/Wissen zu erfahren, hören nd spüren wie die S.T. abläuft und in eigenen Sitzungen als Klient erleben wie S.T. arbeitet, wie sich Strukturen ändern und als Therapeut/Begleiter die Grundprinzipien umsetzen lernen. In einzelnen Sitzungen habe ich mich selbst erfahren und die Wirkung kennengelernt. Das gibt mir die Kraft weiter zu machen, weil ich spüre, auf dem richtigen Weg zu sein. Nur eines hat die S.T. mit allen anderen Formen gemeinsam, leben muss jeder sein Leben selbst. Mit S.T. geht's wohler.“

Toll !! - bin froh, dass ich mich entschieden habe, teilzunehmen. Beim Duschen stelle ich mir schon vor, dass ich im Wasserfall stehe und mich drehe, das Wasser rund um mich hinabprasseln lasse. Toller Anker - bin sowieso ein Morgenmuffel. Das „sich drehen im Wasserfall“ war nämlich meine Erfahrung, d.h. der Abschluss in der Probesession. Und weil wir soviel über Kokosnüsse geredet haben, - im Hilbertraum und in meiner Session ist vorher schon eine Kokosnuss vorgekommen - habe ich mir in der Mittagspause sofort Kokosnusseis gekauft.

Spannend ausserdem zu erfahren, welch grossen Rucksack einem die Eltern (und noch dazu wahrscheinlich in bester Absicht) ins Leben mitgeben. Selbstbewusst =sich selbst-bewusst sein.

Es tauchten Dinge auf, die aus dem sonst wahrgenommenen Leben vollkommen verdeckt waren. Der Körper merkt sich alles. Ich muss nur mich fragen, alle Antworten sind da. Jeder hat eine vollkommen andere Wahrnehmung.

Die 1. Ausbildungswoche ist für mich ....
....der Beginn einer aufregenden und intensiven Reise nach Innen, die zur Freiheit auch im Außen führt.

Die erste Ausbildungswoche, in der ich auch zum ersten Mal miterleben durfte, was es heißt, wie es sich anfühlt, in einer Session zu sein, habe ich endlich den Kontakt zu meinem innersten Inneren aufnehmen können. Sogar schon in der 1. Woche habe ich gewisse Probleme, Ängste bewältigt und mußte / durfte miterleben, wie sich diese in Freude und Glücklichsein verwandelten.
Dadurch hat sich mir sofort eine unendliche Freiheit entwickelt, die ich vorher nicht kannte. Ich probiere vieles aus, angefangen über Reiki, Selbstfindung, Psychotherapie...., und dennoch sprengt die synergetische Therapie dort alle Grenzen, denn sie fängt da erstmal an, wo andere Formen der Therapie längst aufgehört haben. Ich bin absolut begeistert davon, wie sich nicht nur die eigenen Gefühle dadurch verändern, sondern auch Strukturen innerhalb einer Familie damit auch ergriffen werden. Absolut genial finde ich auch, daß man Personen, wie z.B. Eltern nicht wirklich reel da haben muß, sie nicht dazu braucht, sondern man kann alles ganz alleine, oder sagen wir mal mit den Bildern der Eltern, arbeiten kann. Ich gehe mit einem Gefühl der Freiheit und Liebe jetzt nach Hause.
Vielen, vielen Dank.

Trotz meines dreijährigen Kontaktes zum Kamala und an die 30 Sitzungen ist mir am Ende der ersten Grundausbildungswoche klar, daß es die Gruppe und deren Dynamik ist, die für mich zum Punkt führt.
Zum entscheidenden Punkt.

Nach einer Woche Grundausbildung kann ich sagen: Es ist alles ganz anders als ich dachte. Überraschend, unglaublich, viel einfacher als gedacht, viel intensiver als angenommen. Ich entdecke Fähigkeiten in mir und verschüttete Erinnerungen, kann mit Anderen fühlen, kann mich mitteilen und in mir arbeiten. Die Gruppe ist dabei eine gute Unterstützung, weil sie jeden Schritt mitgeht und wir uns austauschen können. Wir vertrauen einander und ich spreche über Dinge, die vorher nur sehr nahestehende Personen wußten. Wir erleben die Schritte voran gemeinsam und unsere Begleiter machen uns Mut. Alle Fragen werden beantwortet, unser Bernd Joschko ist Spitze! Schwierige Theorie wird mit einem AHA- Effekt verständlich, es gibt immer neue Erkenntnisse.
Eine sehr neue Lebensstruktur ist bei mir entstanden, viele wirklich nur positive Eindrücke und Erscheinungen sind mit begegnet. Sofortig herzliche Freunde und Freundschaften sind entstanden. Negatives in meinem Leben wurde schon zum Teil zum Positiven umgewandelt. Die Denkweise ist eine andere geworden. Mit viel Lachen und Freude denke ich vernünftiger. Tatendrang ist mein neues Gefühl. Bewußtes Leben (Ausleben aller Situationen) mein Ziel. Ich weiß nicht, ob ich nach Hause „will“. Ich freue mich sehnsüchtig auf den 2. Block der Grundausbildung und auf meine Gruppe, die so sehr mit mir und ich mit denen verbunden bin.

Synergetik-Therapie ist der Weg ......
.....auch wenn es im Moment noch so aussieht, als sei dieser lang, beschwerlich und kaum zu bewältigen. Alles wird klarer, Zusammenhänge erkennbar und all` meine Strukturen werden überflüssig.

Synergetik-Therapie ist genial. Es ist für mich die Methode der Zukunft, nicht nur auf der Ebene der Therapie sondern auf allen Ebenen. Die Methode ist evolutionär, es wird immer schneller gehen, wie wir uns entwickeln zu mehr Bewußtheit, zu mehr Freude, Liebe, Leben, Lachen, Glück und Seligkeit. Ja, das ist mein Erleben mit dieser genialen (genial kommt von Genie!) Methode. Ich kann nur sagen: Danke. Ich freue mich darauf mit all den neuen Erkenntnissen jetzt ins Leben zu gehen.

Durch diese Erfahrung wird mir immer klarer, daß alles mit allem zusammen wirkt und nur durch dieses Zusammenwirken das entsteht und entstanden ist, daß die kleinste Veränderung an irgendeinem Punkt eine totale Neuorganisation des Systems (Lebens) auslösen kann. Und das beste finde ich, daß ich diese Veränderung herbeiführen oder besser gesagt geschehen lassen kann, wann immer ich will und dazu bereit bin und das dies für jegen möglich ist. Eine unbezahlbare Erfahrung. Ich würde jeden Preis bezahlen.
Danke Kamala Team!

Es ist wunderschön und spannend in die Innenwelt vorzustoßen und sich dabei zu entdecken.
- spüren, wie weit ich mich bereits im Fluß des Lebens befinde
- meine Kreativität erkennen kann
- neue Inhalte des „Seins“ erfahre und aufnehme
- alles weitet sich spürbar zu noch mehr Erkennen und Offenheit.
- ganz tiefe Gefühle des Friedens, der Freude und Lebendigkeit
- die Woche war für mich eine paradiesische Erfahrung
Danke an Alle!

1. Tag: Ich - angehender Synergetik - Therapeut
2. Tag: Ich - Klient und Synergetik - Therapeut
3. Tag und 4. Tag: Ich - Klient (mit der bewußten Erfahrung einer Session)
.....
7. Tag: Was ist mein Impuls?
Ich spreche ihn direkt an!
Er führt mich weiter.....

Diese Woche: „Erleuchtend“
Eine Reise in die eigene Innenwelt, die befreit, heilt und Frieden mit sich und der Umwelt bringt.
Ich bin der Meister meines Lebens. Ich bin frei, ich kann tun was ich will, alles ist für mich da. Jetzt beginnt die Zeit, das umzusetzen - gar nicht so einfach alle Freiheit zu haben. Ich bin sehr neugierig, wie ich das nun umsetze. Ein Wissen, alles ist in Ordnung so wie es ist. Es macht Spaß!

Etwas aufschreiben? Unmöglich! Alle meine Gehirnwindungen sind anders verschlungen - ich sehe einen Dschungel, eine Schlange taucht auf - wie geht`s dir dabei? frage ich - ich bin so müde und träge, sagt sie - dabei höre ich meinen Magen knurren und ich sehe mich gleichzeitig schreiben, sehe die anderen - höre Musik - erinnere mich an schöne Umarmungen - tränenverschleierte Augen - Gelächter - Theorie, Informationen die sich langsam zu einem Muster bilden, das wieder und wieder in sich selber zu finden ist. Der Kreis als Ausdruck meiner Selbst. Ein Heilkreis.

Eine ganz intensive Selbsterfahrungswoche mit vielen Höhen, aber auch Tiefen. Ein Hindurchgehen durch Ängste, Hinschauen statt Wegsehen vor den eigenen und fremden Problemen. Aufräumen im Keller des Lebens. Lebendigkeit will sich entfalthgen. Neue Denkweisen, Wahrheiten drängen ans Licht. Viel Nähe, Verbundenheit in der Gruppe ist gewachsen.

"Dein Weg zu Deinem Paradies geht durch Deine eigenen Schmerzen" oder "Mein Weg zu meinem Paradies führt durch meine eigenen Schmerzen"

Die Kraft zu spühren, die in mir, in Dir ist, in jedem von uns. Die tiefe Sehnsucht anzukommen bei uns selbst und das Erhebende, das Großartige, das zutiefst Berührende, dass dies möglich ist, dass dies geschehen kann, geschehen ist und jeden erfüllen kann, der sich auf den Weg macht - das ist Synergetik.

In dieser Woche habe ich mich wiedergefunden inklusive das Geschenk einer Mutter und einem Bruder. Ich bin wieder zu Hause. Danke

Ich möchte mich aus ganzem Herzen bei Euch BEDANKEN !!!!!!!!!! Das Kamala ist das Beste, was ich bis anhin Erfahren durfte. Ich fühle mich wie neu GEBOREN. 1000 mal DANKE

"Ich fühle mich sehr geborgen und angenommen. Ich durfte spüren wie es ist, sich als ganzes zu fühlen und mit diesem Gefühl fahre ich jetzt nach Hause."

"Klare und einfache Methode die Ausbildung zu leiten, eine Bereicherung in jeder Hinsicht."

"Ich habe noch nie so spielerisch gelernt, so viel gelacht und ein so fröhliches Miteinander erlebt. Ich wußte nicht, daß Ausbildung so viel Spaß machen kann."

"Es ist super sich selber kennen zu lernen oder fremden Menschen so nahe zu sein. Eine geniale Erfahrung."

"In den ersten Ausbildungstagen gab es Höhen und Tiefen. Das Mitgefühl von allen Teilnehmern wenn ich traurig war und die Freude von allen wenn ich wieder vor Freude strahlen konnte war wunderschön. Ich finde es einfach toll und ich möchte auf meinem Weg zum Therapeuten diese Gefühle weitergeben."

"Die Bewußtheit der Eigenverantwortung, gewürzt mit Lernprozessen und Zusammengehörigkeitsgefühl. Menschen verstehen lernen und es auch empfinden zu dürfen. Ich möchte jetzt tanzen, in meiner Innen- und Außenwelt."6. "Einblick in eine Lebens- und Bewußtseinswelt, die eine Ahnung von einer schönen Welt voll Harmonie, Achtung und Würde eröffnet."

"Eigentlich wollte ich richtig was lernen, befand mich dann im Gruppenprozeß und hatte eine Blockade im Hals. Jetzt nach einer Woche tanzen die Energien um mich."

"Es ist total klasse Menschen getroffen zu haben, die miteinander, füreinander da sind und arbeiten. Das steht im klaren Gegensatz zu unseren egoistischen Gesellschaft."

"Zuerst etwas langweilig, die Theorie hätte gezielter, schneller sein können. In der Praxis habe ich mich besser gefühlt, es wurde interessanter. Jetzt am Ende der Woche fühle ich mich zufrieden." 10. "Lebe deinen Traum, ist mein Lebensmotto geworden."

"Wenn Therapie so sein kann, dann kannst du alles andere vergessen. Leben, Lebendigkeit, Lachen...., schwingen zwischen Licht und Schatten."

"Konfrontation in Spannung und Glück. Ein weiterer Schritt zu mir und zur Liebe."

" Wenn das alles so funktioniert dann ist es ein Durchbruch."

"Ich habe eine enorme Dynamik und Power erlebt. Gleichzeitig kam ich in meiner Entwicklung einen großen Schritt vorwärts."

"Neue Wege beschreiten? Wenn du wirklich dazu bereit bist, dann gehe ins KAMALA. Ein Erlebnis ist es allemal."

"Ich habe mich sehr gefreut zu sehen wie bunt und phantasiegeladen meine Innenwelt ist. Es ist schön, so viele Informationen durch meine Innenweltbilder erhalten zu haben."

"Es war schon jetzt ein wichtiger Schritt in der "menschlichen" Ausbildung. Ich hatte selten so schöne Erlebnisse, habe so nette Menschen getroffen."

"Fazit der ersten Woche:"Tu was du willst, aber tu es."19. Eine Woche voller Energien und Erfahrungen, die sich nicht in Worte fassen lassen."

"Noch habe ich nichts zu sagen. Zumindest bin ich zum Abschluß der ersten Ausbildungswoche froh, daß ich den Einstieg gewagt habe. Es ist ein gutes Gefühl."

"Die erste Woche war sehr beeindruckend, einfach wunderbar, ich freue mich schon auf die 2. Woche."

"Sehr bewegend, eine Woche voller Dynamik, Erfahrung, Gefühl, Bearbeitung, Verarbeitung, Fülle, Fliegen, Tiefenschau, Schwere, Leichtigkeit, Trauer, Müdigkeit, Freude, Lachen...."

"Nach einer Woche Grundausbildung bin ich mit meiner eigenen Prozeßarbeit so weit vorgetrungen, daß ich merke ich stehe kurz vorm explodieren. Ich habe schon heftige Explosionen in meinen Sitzungen erlebt, jetzt rollt etwas auf mich zu, dessen Ausmaß mich etwas erschreckt."

"Eine Woche KAMALA war ein Erlebnis der besonderen Art, Lebensfreude und Gruppengemeinschaft. Dank allen Teilnehmern, die Tage werden unvergesslich bleiben.

Bemerkenswert ist auch wie Bernd es versteht, mit Leichtigkeit und Lebendigkeit den teilweise trockenen Stoff zu vermitteln." 26. Habe Mut Du selbst zu sein; Ich habe alles in mir; Komme bei Dir selbst an; Alles darf sein, folge deinen Impulsen; Jedes Gefühl hat seine Berechtigung; Pflegt den Dialog mit Euch selbst; Plane mal eine Reise nach Innen und streiche den "Mallorca Urlaub".

Ich finde das ist die einzige ganzheitliche Therapie. Sie macht mich glücklich.

Viele Eindrücke; Gruppenerfahrung; Gruppendynamik; Selbsterfahrung; Schmerz; Betroffenheit.

Das Leben verändert sich; Ich bin in mir zu Hause angekommen; Neugeboren mit Zugang zu allen Gefühlen; Die Realität ist nicht die Wirklichkeit; Meine Gefühle sind wahr; Ich lasse mich sein wie ich bin, dann kann ich alle sei lassen woe sie sind.So baut man eine Brücke.

Für mich ist hier in wenigen Tagen mehr Heilung passiert als in vielen therapeutischen und spirituellen Gruppen und Therapien in Jahren davor. Ein Kreis schließt sich, etwas wird ganz.

Ich fahre hier ab, mit meiner Kinderseele, der Freiheit mich selbst organisieren und sehr viel Gefühl in mir. All das was mir im Kamala in diesen Tagen zugeflossen ist, was ich erfahren habe werde ich meiner Innenwelt und in meienm Herzen wie einen Schatz gut bewahren.

Nach einer Woche Grundausbildung durfte ich viel mehr erfahren, er-leben als was ich mir von der Synergetik-Therapie erwartet hatte. Super! Ich bin dabei.

Der ganze Raum ist voller Spiegel, Spiegel in denen ich schön aussehe. Spiegel in denen verzerrte Fratzen auftauchen.
Ich bin soviel "fremden" Menschen begegnet. Und alle sind jetzt nicht mehr fremd für mich. Jeder ist für mich eine große Bereicherung. Egal ob ich denjenigen negativ oder positiv erlebt habe, oder sogar als neutral. Jede Seite an und in mir wird dadurch sichtbar. Danke!

Glück, Eins-Sein, Universalität, über die Erkenntnis und Akzeptanz der Vielfalt zur Einheit; Geborgen im Leben, Lebenskompetenz.

Unmögliches geschieht; Ich beginne Spiegelbilder zu sehen; Leute, die ich nicht verstehen konnte, verstehe ich jetzt und mag sie sogar; Diese Herzlichkeit von wildfremden Menschen, Freunde verstehen mich besser wie als die eigene Familie; Ich kann geschehen lassen ohne mich aufzuregen; so viel Toleranz auf engem Raum; Chaos ordnet sichj von allein.

Geschloßenheit und Annahme in der Gruppe; Alle Gefühle dürfen sein – Freude, Lebendigkeit, Angst, Trauer, Lust, Spaß. Neugierde auf die Themen, Spaß am ausprobieren im Kontakt mit anderen. Alles ist da...., alles darf sein-Schön-

Vergeßt alles, was vorher Gültigkeit hatte; laßt euch überwältigen von der Kraft der Geburt des Selbst – eurer Keimzelle; Erlebnisintensität unvorstellbaren Ausmaßes; Wer einmal im Prozeß war und sein "Kippbild" in sein Herz schließt ist immer wieder im Prozeß; Spürt Schöpferenergie in euch; Ich kenne etl. Therapieformen, keine hat so intensiv und schnell gewirkt, wie eine intensive Session; Habt Mut und freut euch auf euch!

Mein Erlebnis bei der reise in den Hilbert-Raum bestätigt meine Gefühle der 1. Woche Grundausbildung; Das Chaos zu Beginn unseres Aufenthaltes entwickelte sich mehr und mehr zu einer Einheit die von Liebe, Harmonie, Natürlichkeit und starker Energie geprägt wurde. Am Ende bestimmten diese Eigenschaften ausschließlich unser Leben, so daß ich eigentlich von der Insel nicht Abschied nehmen wollte. Aber ich spürte, ich habe die Aufgabe, diese Eigenschaften in die Welt zu tragen. Meine 1. Woche im Kamala! Hurra, das Leben ist schön!!!

Tiefste freudvolle Erfahrungen in mir selbst und mit anderen Menschen! Krusten brechen auf! Neues fließt ein....fühlt und heilt! Der Prozeß ist in vollem Gange! Ich fühle mich lebendig, als Teil des Ganzen und wertvoll in meier Fasettenvielfalt! Viele Bemühungen und viel Berührung ist hier passiert in einer Woche! Ich bin voll Energie und voll Freude für den nächsten Ausbildungsblock.

Mein Bauch ist dünner geworden. Die Luft ist raus. Die Blähungen haben nachgelassen. Nach vielen Jahren vielfältiger Therapien, auch tiefgreifender Therapien, habe ich endlich das Gefühl die gefunden zu haben, die meine Probleme wirklich löst, mit der ich mein Problem tatsächlich lösen kann, so daß in der Realität reale Verändrungen, Heilung, geschieht und bleibt. Es kann nicht mehr zurückkippen, weil die Grundmatrix Liebe, Harmonie und Frieden ist. Ich sehe die Stufen, die ich noch gehen muß und will bis zur vollständigen Lösung und Heilung. In dieser einen Woche gelang es mir bereits eine kleine und zwei große Stufen zu gehen. Ich sehe was sich noch wandeln will und bin dankbar dafür das ich hier dabei sein darf! Diese Therapieform hat begonnen sich über die ganze Erde auszubreiten und trägt bei zur Heilung unserer Welt, ein gangbarer Weg zum vollständigen Weltfrieden. Ich liebe mich!.

Bevor ich ins Kamala kam hatte ich bereits einige Sessions gemacht und erfahren, wie effektiv und sanft die Methode zugleich ist. Ich war so begeistert, daß ich selbst lernen möchte, um es all jenen weitergeben zu können die an meiner wieder aufkommenden Lebensfreude teilhaben möchten. Im ersten Ausbildungsblock habe ich gespürt, daß der Weg dazu begonnen hat.

Innerer Ausdruck, Wärme, Zusammenhalt, Chaos, Selbstfindung, Freiheit, Offfenheit, inneres Kind wieder ausleben dürfen. Man wird so aufgenommen wie man ist! Das ist von meinem Gefühl her die schönste Woche bis jetzt in meinem Leben. Tolle Menschen, Team super. Ich danke Gott und meinem Engel das ich die Synergetik-Therapie kennenlernen durfte. Diese Therapie ist dabei mein Leben so toll zu verändern das ich im Moment endlich "mich" fühlen darf. Ich danke Dir Bernd für diese Therapie! Ohne Dich würde "Ich" nicht zu mir finden! Danke.

Aus anderen Seminaren (für Selbsterfahrung) bringe ich viele Erfahrungen mit (und habe gute Teillösungene erlebt) aber das hier, Synergetik, ist die Krönung.

Ich habe gesehen und erlebt, daß jeder hier die gleichen Wurzeln zum Universum hat und sie auch hier zeigt und auch wieder hier lernen kann sie zu zeigen. In meinen Worten sind die Wurzeln gegenseitiger Austausch von –Wärme-Nähe-Liebe-Geborgenheit-da sein-. Es ist mir bewußt geworden, wie sehr wir diese Grundelelemente täglich vernachlässigen und ich bin froh, daß ich sie hier wiederfinden kann.

Ich fand es einfach genial. Der Zusammenhalt in der Gruppe ist super. Jeder ist bereit mitzumachen und sich einzubringen. Obwohl ich schon ganz viel in Sachen "Selbsterfahrung" gemacht habe, bin ich total begeistert von der Methode der Synergetik Therapie und was alles möglich ist. Besonders toll finde ich, daß ich hier so sein kann wie ich wirklich bin.

Hervorragend erklärt, durch Biologie, wie Selbstorganisation überall am Werk ist, also auch in uns. Unter welch abenteuerlichen Bedingungen Selbstorganisation im Wachstum auf der Erde geschieht (Wüste, Sumpf, Kälte, Hitze,...).

Ausflug in eine ehrliche Welt, wo man das sagen kann,was man denkt, ohne gleich als Außenseiter abgestempelt zu werden. Totale Unterstützung und Verständnis von Seiten der Ausbilderinnen. Immer ein offenes Ohr zu finden und Toleranz ist einfach ungewöhnlich. Tolle Erklärungen der Zusammenhänge ohne wissenschaftliches Brimborium und Überheblichkeit. Das Gefühl vermittelt zu bekommen, mit seinen Problemen nicht alleine zu sein.

Genialer Wandlungsprozeß, der tiefe Veränderungen in der Gefühlswelt mit sich bringt, die sich im gesamten Lebensgefühl ausdrückt und eingefrorene Muster und Gesichter befreit und zum Lachen bringt, Krankheiten heilen hilt. Was ich bei mir selbst und den anderen Kursteilnehmern gefühlt und erlebt habe, übertrifft alle bisherigen Erfahrungen und ich bin beeindruckt von der Vielfalt und Tiefe der traumatischen Erfahrungen, die unterbewußt in uns stecken. Mit der Synergetik-Therapie einen Schlüssel gefunden zu haben, mit den ich fast spielerisch diese Traumata auflösen kann, empfinde ich schon heute als ein großes Gefühl.

Endlich habe ich einen Ort und einen Weg gefunden wo ich mein Herz wieder öffnen konnte. Nun kann ich in ich hineinsehen, Bilder anschauen die ich verdrängt habe und habe die Werkzeuge diese Bilder zu verändern. Mit meiner Liebe, meinen Gedanken, mienen Gefühlen, Engeln und all den lieben Wesen, die an der Ausbildung teilgenommen haben. Jetzt kann ich wieder frei sein, habe die energie diese Methode in die Welt zu strahlen. Danke für alle, die mit ihrer Energie Kamala aufgebaut haben und soviel Licht und Liebe in die Welt hinaus schicken. Ich bin bewegt und glücklich.

Von Anfang an eine unglaubliche Ansammlung positiver Energie, ausgehend von den einzelnen Menschen und ihren jeweiligen Geschichten, viel Schmerz, Leid, Verzweiflung, Hoffnungslosigkeit gepaart mit ungebrochenem Lebensmut. Menschen, die tiefste Demut kennengelernt haben und gerade deshalb um so mehr um ihr Glück kämpfen, in der Klarheit, dieses in sich selbst finden zu müssen – und auch zu können-. Dazu fähig zu sein und Vertrauen in die eigene Fähigkeit, dies erreichen zu können, wurde mir in dieser Synergetik Woche noch einmal bestätigt.

Wahnsinnige Prozesse; Entdeckung des Spiegels; Annahme der Angst; Stabilität-Instabilität; viele Tränen und viel Lachen; viel Gruppendynamik; tolles Tanzen; gutes Essen; viel Liebe und Aggression; so viel unterschiedliche Charakteren auf einem Haufen; geniale Ausbildungswoche; bin so froh, daß es dich gibt,-Bernd-.

Mein Lebensbuch ist aufgeschlagen, ich bin auf dem Weg! Und ich bin nicht Allein!!! Alle Menschen kann ich noch nicht lieben, danke für die Spiegel! Ich freue mich auf den Weg der vor mir liegt.

Die erste Woche Synergetik-Ausbildung im Kamala bedeutet für mich, nicht mehr dieselbe zu sein wie davor. Ich bin ein Stück auf meinem Weg weitergekommen, mit Hilfe der Menschen, die um mich waren und die alle Anteile von sich preisgegeben haben, in denen ich mich finden konnte. Ich habe in unserer Gruppe soviel Veränderung erlebt, die mich mutig macht, weiterzumachen und ich freue mich auf den nächsten Block, wenn wir uns wieder treffen. Eine gute Zeit für alle Ciao.

Nach einem turbulenten Leben und meiner immer währenden und unermüdlichen Suche nach dem "Irgendetwas" (z.B. Wahrheit, das Sein, mein eigens Heil werden) und durch alle meine bisherigen Selbsterfahrungen hindurch habe ich nun mich! –ich mich- gefunden. Ich fühle, daß ich nun bei mir angekommen bin. Ich fühle, daß mein Ende und mein Anfang zugleich ist. Ich bin da. Wow! Danke!!

In dieser Woche habe ich erlebt, daß ich so sein darf, wie ich bin und das es das menschlichste ist auf der Welt, sich auch mal gehen zu lassen (loslassen). Ich erlebe das Unbewußte und erlebe, wie es noch heute auf mich wirkt. Aber: ich kann es erlösen, kann es anschauen. Ich bin nicht hilflos. Anderen geht es genauso. Es ist ein Teil des Menschseins. Die Liebe fließt, wenn ich es zulasse!!

Neugierig –erwartungsvoll- Natur genießend- Bekanntschaften oberflächlich geschlossen. Beobachtend-Abwartend-Verdrängend-Aufnehmungsbedürftig, noch neugieriger, Wissensbedürftig erstaunt. Fasziniert, anlehnungsbedürftig zulassend annehmend, verängstigt. Wunsch nach Nähe. Entspannung loslassen. Freude fühlen-Tanzen-zutrauender-akzeptierender-tiefere Zuneigung gespürt. Manchmal traurig. Dann den Gewinn empfunden, auf der ganzen Linie ein Erfolg/Liebe/Gewachsen/Gekräftigt/Stark.

Loslassen, geschehen lassen, Gefühle zulassen, fließen lassen, es ist alles in Ordnung wie es ist. Liebe, Leben, Selbstorganisation, annehmen wie es ist.

Hier habe ich viel von mir gefunden. Ich wußte immer, daß es da war und auf die Begegnung gewartet hat. Ganz viel nehme ich in meinem Herzen it. und darüber bin ich dankbar und froh. Mal sehen was das Leben so bringt.

Es tut einfach gut, diese wahnsinnige Kraft zu spüren und sie für die eigene Transformation zu nutzen. Zu spüren, wie sich die Energien nicht addieren sondern potenzieren. Es erwächst eine unendliche nie versiegende Kraftquelle, die alle versorgt und immer sprudelt. Danke an die, die ihn in die Welt gebracht haben und weitertragen.

Eine Woche geht so schnell rum... Ich möchte mir, danken, daß ich den Weg hierher gefunden habe und Euch, daß Ihr da seid. Meiner ganzen Gruppe danken! Eine Woche Erfahrung über mich selbst, über meine Gefühle die ich tief in mir trage. Eine Woche sein, so wie ich wirklich bin- ohne Angst, ohne Zweifel. Viele Erfahrungen wie man sich so leicht öffnen kann!!

Eine Woche Ausbildung A15 –Danke, Danke, Danke. Prozesse tun so weh und so gut. Und ich finde für mich und für alle jetzt die Leichtigkeit. Schwer und weh hat seinen Sinn gehabt, aber jetzt will ich Leichtigkeit. Ich will mit Leichtigkeit so sein wie ich bin.

Mache Dich ganz. Alles ist da, nehme es Dir. Das was Dir am meisten Angst macht stellt sich hinterher als Dein großes Potenzial heraus. Sei ganz Du. Das was Dich an anderen stört, schaue Dir an. Danke, Danke, Danke. Laß los, los, los. Das was ich innerlich erlöse kommt nicht im außen unerlöst auf ich zu. Liebe, Leben, teilen.

Geiles Team, Ort, Leben, Herz, Seele, Gesundheit, Freiheit, Traurigkeit, Hass, Schock, negativ, positiv..... Scheiße geiles Leben

Freude, Erleuchtung, Tiefe, Klarheit, Weisheit, Liebe, Herz, Welt, Ganzheit, Einheit, Fluß, Schmerz, Leid, Ärger, Neid, Mißgunst, schwitzen, frieren, atmen, stöhnen, Erleichterung, abwerfen, umarmen, Blicke, Verbindung, Einfachheit, lachen, weinen, schreien, zulassen, seinlassen, stehenlassen, liegenlassen, verabreden, verabschieden.

Immer wieder "Er"-leben, immer wieder sterben, immer wieder neu ankommen. Scheiß-anstrengend-aber gut. Sau-gut, lebendig, immer lebendiger, mittendrin, ganz nah, ganz warm, ja sagen, vollkommen werden, ganz werden, ganz sein, sein, "ich bin".

Eine Woche Synergetik Therapie –Ausbildung. Was soll ich dazu sagen?? Diese Zeit ist mit Worten für mich nicht befriedigend zu beschreiben. Es war für mich: eine Wiederbelebung oder eine Treppe oder wie eine Blume, deren Blätter sich nach und nach öffnen und zur Mitte hin ablegen. Oder wie eine Geburt- immer wieder neu – mit Spannung – Erwartung – Freude - Neugier und viel....Angst und Spannung – und Erlösung und Gemeinschaft, wie eine rote Ader durch was hindurch und ....

Viel positive Energie, Energie die ich in Gefühle umwandeln kann, eine neue/zweite Familie, gleichgesinnte, Lebendigkeit, Freude, Liebe – alle Gefühle verstärkt und rein. Mein Weg, meine Zukunft.

Alles Große ist einfach! Ich bin in allen und allem und alle und alles ist/sind in mir. Abschluß der 1. Woche: lebendige Stille, Annahmen, Gelassenheit (Lassen) Friede.

Was ist das Leben?
Ich weiß es nicht!!! Es ist schwer!!! Es macht mich schwer, es drückt auf mich, es erdrückt mich. Ich kann nicht atmen.
Eine Woche Synergetik:
Das Leben ist leicht, es ist alles da. Es sind die
Kleinigkeiten, die ich jetzt auch wahrnehme. Schau nur genau hin. Schau mit
den Augen, schau in sie hinein und alles breitet sich aus. Mir ist um 20 – 50
Kg leichter. Ich spüre Lebendigkeit.

Ich bin gefüllt mit der bedingungslosen Liebe! Ich habe alte Muster losgelassen, bin ganz und gar bereit meinen Weg zu gehen – mich fließen zu lassen. Synergetik in Liebe wird auch von mir in die Welt getragen!

Mir will es scheinen: Lachen und weinen, Wut und Liebe, schmusen und Hiebe, Matsch und Ekstase, Löwe und Hase, ich, du, er, sie, es, wir, ihr, sie....es ist alles eins und eins ist alles. Titel: Auf dem Weg zur Mitte.

Die Woche im Kamala hat mir gebracht, ich fühle mich positiv. Die Gruppe war ein guter Spiegel für ich. Ich weiß das ich auf dem richtigen Weg bin. Auch die Veränderung zu beobachten war sehr interessant.

Es war genau der richtige Zeitpunkt in meinem Leben. Es war der richtige Zeitpunkt im Jahreslauf. Es war Ostern, Auferstehung und Dienst an der Göttin. Es war perfekt. Mein Leben ist perfekt. Der letzte Zweifel ist im Mediklo vom Kamala runter gepült worden. Ich wurde zum Schöpfer meiner eigenen Existenz und gebar mit der Göttin ein Kind. Es trägt den Namen: Lachendes Leben. Es entspringt der Kuhle auf dem Gipfel des Berges und wartet auf die Begegnung mit den werdenden Göttern. Es ist der Humus des neuen Zeitalters. Lacht darüber!!!!

Es ist schön wenn man merkt, den richtigen Weg eingeschlagen zu haben. Schön dass man auch andere dort hinführen kann, bzw. darf. Für mich ist klar, daß ich diese Ausbildung beenden werde, und das ich darauf gewartet habe. Der richtige Zeitpunkt kommt immer dann wenn die Zeit reif ist!!!!!!

Es ist alles ganz einfach. Der Weg ist das Ziel. Du mußt es nur tun, Du mußt ihn nur gehen.

Diese Woche hat mir Verständnis für Synergetik Therapie gebracht. Ich find sie toll – hilfreich. Leicht verständlich erklärt.